Freitag, 3. Januar 2014

Noch'n Fazit



Ich komme erst jetzt dazu, meine Laufstatistik auszuwerten. Vorweg: Ich erfasse zwar meine Läufe mit einer Software, aber großartige Auswertungen mache ich kaum. Daher bin ich nun überrascht, denn ich hätte nicht gedacht, dass ich auf 1397,5 Jahres-km komme. Rein gefühlsmäßig hätte ich mit um die 1100 gerechnet. Tja, die 2,5 km um eine glattere Summe zu erreichen, hätte ich sicher auch noch hinbekommen, aber es stürzt mich auch nicht gerade in Verzweiflung.
(Nachtrag: Es waren 141 Läufe, Durchschnitt pro Lauf 9,9 km) 

Wie war also das Laufjahr? Durchwachsen und mit Höhen&Tiefen.

Motivierter Start mit dem Training auf den Hamburg-Marathon. Dann herber Rückschlag durch Virusgrippe (Ich nenne seitdem einen Schnupfen nie mehr "Grippe", wer DAS einmal erlebt hat, weiß, was eine echte Grippe ist). Hab mich dennoch an den Start gestellt mit dem Ziel, so lange zu laufen, wie es Spaß macht, ohne Anspruch auf Finish. Ach, und Hamburg war so klasse, das Wetter, die Stimmung, die Menschen. Den Einkehrschwung, als der Kurs am Hotel vorbeiführte, habe ich locker sein lassen und bin einfach weiter gelaufen und weiter und weiter. Nachher kamen zwar immer größere Gehanteile dazu, aber ich habe die Ziellinie dann wider Erwarten noch bei 5:15 überquert. Heureka!
Dann der GP Bern, diesmal sogar bei schönem Wetter. Die Teilnahme von Haile Gebrselassie war die große Attraktion. Klasse zu sehen, wie der "alte Mann" den Zweitplatzierten (M20) ganz locker um gute 2,5 Minuten übertrumpfte!
Es folgte ein schöner Ahrathon (HM-Staffel zu dritt), drei 10-er-Läufe, ein schöner, da locker angegangener Nürburgringlauf und als Abschluss der Kölner Halbmarathon. Letzterer sollte eigentlich die Scharte von Hamburg auswetzen, das Training lief auch gut und vielversprechend, aber am Tag X klappte es doch nicht wie gewünscht. Dafür war es wegen der Teilnahme am Krebsforschungsprojekt dennoch ein selten interessanter Lauf.

Unterm Strich ein schönes Jahr. Nicht zuletzt auch, weil ich mich entschlossen habe, mein Blog zu beginnen. Der Gedankenaustausch mit anderen Läufer/innen macht mir große Freude, das Festhalten eigener Erlebnisse und Gedanken empfinde ich als Bereicherung des Läuferlebens. Werden sonst Läufe nur auf Zahlen wie km, Puls und Minuten reduziert, kommen so noch ganz andere Erinnerungsmomente dazu.

Also weiter und auf zu neuen Ufern!
Damit der Faden nicht abreißt, absolvierte ich gestern dann einen flotten Tempolauf, denn in gut 2 Wochen steht der Pulheimer Staffelmarathon an, bei dem mir ein 7,5 km-Teilstück zugeteilt ist. Eigentlich nicht "meine" Distanz, aber der Spaß ist es wert!

10 Grad, 7,3 km, 42:34 Min, (5:46 Min/km), Puls ca. 150

Kommentare:

  1. Da ist ja einiges an "Offiziellen" bei Dir zusammen gekommen. Gekrönt von einer respektablen "Jahreslaufleistung"

    Sehr schön auch Dein Einstiegs ins Bloggen. Ich kann mir schon gar nicht mehr vorstellen, wie das ohne Deinen Blog war :-) Eine echte Bereicherung!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Volker, bei solch einem Lob werde ich ja rot! Danke für das Kompliment. Das Konto der rosa-umwandeten, schaumgefüllten Leckereien füllt sich weiter ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Das war ein beachtliches Jahr! Ich wünsche Dir an dieser Stelle noch ein "frohes Neues", in dem Du gesund bleibst und alle Deine neuen Ziele erreichst!

    Und, ja: Laufen bekommt durch das Bloggen eine ganz besondere Würze. So geht es mir auch. In diesem Sinne: wir lesen uns! :-)

    Schöne Grüße aus Bremen, Eddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine guten Wünsche! Ja, Gesundheit hat für uns Läufer doch einen ganz besonderen Stellenwert.
      Grüße zurück an die Wasserkante!
      Elke

      Löschen
  3. Unterm Strich ein gutes Jahr
    damit kannst du voll zufrieden sein
    kann nur noch besser werden
    ohne Grippe
    auch eine blendende Idee
    dich via Blog
    mit Gleichgesinnten auszutauschen
    YES !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, auch aus Fehlschlägen kann man lernen und profitieren. Wie sagen die Jungs in tarngrün immer "Was uns nicht tötet, macht uns nur noch härter..."
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Ein schönes Jahr - nicht zuletzt, weil du uns mit deinen Blogbildern und Berichten erfreust! Ich wünsch dir für 2014, dass du so viel Laufspaß wie im letzten behältst, liebe Elke. Dass du vielleicht noch ein wenig gesünder bist. Und dass du uns weiterhin an deiner Freude teilhaben lässt.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      das hast Du aber ganz lieb gesagt, danke Dir! Und Dir auch nochmals alles Gute und weiterhin Lauffreude im Wald und auf der Flur!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Schöne Zusammenfassung. Und Du gibst mir tatsächlich auch noch mal ein Argument für meinen Blog. :-) Ich hadere immer wieder mit mir, was das denn soll... einerseits macht es Spaß andererseits versteh ich selbst den Sinn nicht darin. Aber es ist wahr, es ist einfach noch mal ein anderes Erleben, wenn man das Gesehene/Gelaufene in Bildern und Worten festhält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre echt schade, wenn Du aufhören würdest, mir gefallen Deine Bilder so gut, die wollen doch auch andere sehen... ;-) !
      Ich finde, mit einem Blog bekommen für einen selber die nackten Laufzahlen mehr Gesicht, mehr Inhalt. Und schon jetzt, nach nur einigen Monaten, macht es mir Spaß, mal in vergangenen Läufen zu lesen. Mit den niedergelegten Gedanken ist die Erinnerung sofort wieder da, sonst wäre es sicher weg. Und für andere ist es schön, miterleben zu können, interessante Dinge zu lesen und zu schauen, an Deinen Gedanken teilhaben zu können. Genauso, wie Du bei anderen mitliest. Ist ein gelebtes Geben und Nehmen. Das ist für mich der Sinn!
      Ich hoffe, wir lesen uns weiter...?!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Ach, du bloggst auch erst seit 2013! Freue mich schon auf deine Erlebnisberichte der 2014er Läufe.
      Viele Grüße!

      Löschen
    3. Ja, ich habe mich im letzten Sommer erstens entschlossen, zweitens den Kampf mit der Software aufgenommen, drittens viele nette Kontakte (auch persönlich) gewonnen und daher viertens richtig Spaß dran gefunden. Ich freue mich, wenn Du auch weiterhin hier vorbeischaust! ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen