Dienstag, 14. Januar 2014

Wanted!


Wanted!

Gesucht wird eine MitläuferIN am kommenden Sonntag.
Auf dem Plan steht am 19.1. der Staffelmarathon in Pulheim bei Köln (Link). Leider kann eine Läuferin voraussichtlich nicht starten und so suchen wir Ersatz in unserem Team für eine Teilstrecke von 5 km. Einen ErsatzMANN hätten wir, aber um als Mixed-Staffel in die Wertung zu kommen, müssen es eben 3 Frauen und 3 Männer sein... Wenn also hier jemand mitliest und Lust hat oder jemand kennt, bitte melden!

Ich hatte selber heute alle Weichen gestellt, um meinen Vorbereitungslauf im Hellen hinzubekommen. Aber dann ließ der bestellte Handwerker mich warten, und warten und nochmal warten, und dann wars wieder dunkel. Da mein Magen knurrte, habe ich wider besseres Wissen eine Kleinigkeit gegessen, was sich beim Laufen rächte. Für eine halbwegs flottere Runde im Feld hat es dennoch gelangt. Obwohl ich einmal mehr bemerken musste, wie sehr mich ein auch nur ein wenig gefüllter Magen hindert. Wenigstens leuchtete der Mond mir hell, und so war es nicht ganz extrem dunkel. Außerdem waren einige Glühwürmchen unterwegs, Zweibeinige mit LEDs, joggend und Stöckchen-schwingend.

Solche Banalitäten hätten eine andere emsige Läuferin wohl kaum behindert. Ich habe zu meinen Buchnotizen einige Worte über ein sehr interessantes Lauf-Memoiren-Buch von ihr hinzugefügt, Kathrine Switzer "Marathon Woman" (Link), ein Blick zurück in eine nicht so ferne Zeit, da Marathon für Frauen gar nicht ging.

Und falls jemand richtig im Laufen schwelgen will, da kann ich die DVD "I want to run" (Link) empfehlen. Eine Reportage über den Transeuropalauf von Sizilien zum Nordkap, 4500 km in 64 Etappen. Man rücke sich den Sessel zurecht, Telefon, Haustürklingel und alle anderen Störquellen schalte man ab und lasse dann nur diesen Film und seine Bilder auf sich wirken. Eine wie ich finde wunderbare Reportage, nicht auf Krawallniveau mit krachender Musik und anderen Effekten, sondern unaufgeregt, still, leise, optisch wirkend. Man läuft gedanklich mit,
man leidet mit,
man hofft mit...
Klasse!

6 Grad, 7,4 km, 43:45 Min (5:52 Min/km), Puls 157

Kommentare:

  1. Tja, liebe Elke,

    ich befinde mich ja noch in der Rekonvaleszenz, bin nicht weiblich und für 5 km ist mir Köln zu weit weg. Ich kann Dir da also leider nicht helfen.

    Voller Magen geht beim Laufen nicht, aber ein paar Kleinigkeiten vorm Lauf machen mir nichts aus. Das ist auch gut so, weil ganz leer ist mein Magen nur selten ;-)

    Viel Erfolg bei der Mitläuferinnensuche!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      Du bist nicht weiblich - und damit schon durchs Raster gefallen ... Daher brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben ;-) Danke fürs Daumen drücken!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Schade, liebe Elke, am Wochenende bin ich schon ziemlich eingespannt - und für 5 km nach Köln zu fahren ist auch mir etwas zu viel. Viel Erfolg aber bei der Suche! :-)

    Ansonsten bin ich fasziniert, wie schnell du mit vollem Magen rennen kannst. Wenn du es drauf anlegst, wird im Frühjahr über 10 km und HM sicher einiges zu erreichen sein.

    Liebe Grüße,
    Anne (die sich angesichts des kommenden Arbeitspensums lieber gar nicht mit den von dir vorgeschlagenen reizvollen Ablenkungen befasst)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      ist klar, dass aus Deiner Ecke für 5 km nach Köln anzureisen etwas überdimensioniert wäre...
      Aber ansonsten: Auch bei dickem Arbeitspensum tut eine Pause gut...! Also schau drauf, dass Du diese auch mal hast.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Leider, leider, leider vieeeeeeeeeeeeeeel zu weit
    aber du wirst bestimmt noch jemanden finden


    den Transeuropalauf lief meine Freundin zum dritten Mal mit
    es ist unglaublich
    wozu der Mensch fähig ist
    sie kam halb verhungert
    völlig abgemagert
    aber gesund zurück
    und würde es immer wieder tun
    ein Erlebnis
    das nur wenigen zugänglich ist
    aber von außen schaue ich es mir eh lieber an !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? 3x diesen Lauf gemacht?! Das ist ja wirklich Wahnsinn. Das Thema Kalorienverbrauch und -zufuhr kommt auch vor. Ist ziemlich unlösbar und dass man da noch dünner zurückkommt fast vorbestimmt.
      Danke fürs Daumendrücken bei der Mitläuferinnensuche
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Ich hab immer noch Achilles-Sehne, sonst hätt ichs mir gerne überlegt. Schade.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den guten Willen, vielleicht ergibt sich eine andere Gelegenheit! :-) Derzeit sieht es so aus, als wenn sich alles regelt.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen