Donnerstag, 21. August 2014

Weiß der Kuckuck

Ach wie gern wäre ich ja noch in dem putzigen Land, in dem diese schönen Holzhäuschen stehen (in diesem Fall 2 im Emmental)...
Stattdessen schwappt schon wieder die Stresswelle über mir zusammen, die ich doch im Urlaub gerade halbwegs ein wenig verdrängen konnte...
Ja das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
Wenigsten will ich den Trainingsplan brav abarbeiten, doch selbst das klappt nicht. Zwei Läufe, harzig, zäh, unrund. Der Puls viel zu hoch. Weiß der Kuckuck warum. Schlafmangel? Zu wenig getrunken? Stress?

Keine Ahnung.
Wenigstens ziehe ich sie durch und erfülle die Vorgaben.
Mir wäre es sogar egal gewesen, nass zu werden. Als ich vorgestern loslaufe, wette ich mit mir selber, ob die Wasserwand, die ein Wolkenbruch ein wenig weiter ablässt, mich noch erwischt. Der Wind jedenfalls ist stark genug, sie schnell heranzuschieben.






Doch noch nichtmal das gelingt, als ich Richtung Heim trabe und mich nach der Wand umblicke, strahlt mir das Himmelsblau entgegen.

 Vorgestern:
16 Grad, 9,3 km, 1:00:02, (6:30 Min/km), Puls 144

Heute:
18 Grad, 9 km (darin 7 km unter 6 Min), 53:27, (5:57 Min/km), Puls 150

Kommentare:

  1. Liebe Elke
    "Heimweh" nach der Ferne ;-), Reisestress, Alltagsmühen etc. - ach ich kann dir so gut nachfühlen! Lass dir eine Woche Zeit zum Ankommen! Dann wird sich die Ferien-Erholung bemerkbar machen, und es läuft auch auf heimischem Boden wieder wie geschmiert ;-)
    Gutes Einleben!
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne,
      danke Dir. Ich denke ja auch, das gibt sich. Nur der Kontrast zu dort und hier ist schon gleich wieder krass.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Manchmal läuft's einfach nicht so glatt, liebe Elke! Ich denke wie Marianne, dass du einfach wieder "ankommen musst" im Alltag. In ein paar Tagen sind Körper und Psyche wieder im Normalmodus. Und vielleicht wird es ja auch ein bisschen wärmer. Halt durch bis dahin ... und drüber hinaus. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      danke. Ja, der Normalmodus ist ein erstrebenswertes Ziel. Und wenn es ein wenig darüber hinaus auch ginge, her damit! ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,
    ich kann mich meinen beiden Vorschreiberinnen nur anschließen. Lass dir Zeit wieder im Alltag anzukommen, die Umstellung von Urlaubs- auf Arbeitsmodus ist halt doch nicht so ohne - das lässt uns unser Körper manchmal spüren.
    Die Wolkenbilder sind beeindruckend! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja, ommmmm, ich gebe mir Mühe.
      Es ist beeindruckend, welche Wolken der August an den Himmel zaubert. Da müssen sich Oktober, November&Co aber anstrengen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Liebe Elke,
    nach einem schönen Urlaub ist das Empfinden für die Tücken des Alltags immer größer - so geht es mir jedenfalls immer. Pure Verzweiflung, ob das alles zu schaffen ist. Nach ein paar Tagen ist die Tretmühle wieder bestens bekannt und alles ergibt sich in den normalen Flow. Ist das richtig? Weiß ich nicht aber ich freue mich immer, wenn es wieder normal ist und mich nicht so belastet. Wünsche Dir, dass Du gut durchkommst und der Stress ein wenig nachlässt.
    Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      die normale Tretmühle wäre erträglich, es kommen derzeit andere Stressfaktoren dazu. Aber das wird, und wenn es "möngchesmooß" ist ;-)
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Ach, liebe Elke,

    wenn man aus den Höhen der Schweizer Bergwelt wieder in die Niederungen der Kölner Bucht hinabsteigt kann man sich schon mal etwas grämen.

    Der Alltag wird Dich aber gewiss schon bald wieder in seine Arme nehmen. Aber Sonntag gibt es nochmal eine Auszeit! :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja die hiesigen Niederungen.... ach möge doch schon Sonntag sein ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Trainingsplan? Vorgaben? Hast du schon irgendwo verraten, worauf du trainierst?
    neugierige Grüße von Alltag zu Alltag
    Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,
      ganz oben rechts, Amsterdam Marathon :-)
      Alltag grüßt Wochenende!
      Elke

      Löschen
    2. Oh *rotwerd* so einfach ... klar, dass ich das nicht sehe ;) Bist also vor mir dran und ich drauf gespannt.

      Löschen
    3. Was habe ich bei Dir verpasst? "Vor Dir dran..." was steht bei Dir an?
      LG
      Elke

      Löschen
    4. oh ... ähh.. ich hab' mich vertan. Wir laufen gleichzeitig :o) Irgendwie hatte ich eine spätere Woche im Kopf ... Wunschdenken? ;) Bei mir wird's der Marathon in Oldenburg Für den Länderpunkt "Niedersachsen". Dann sind hintereinander weg alles drei "Sachsens" im Sack :o)

      Löschen
  7. Harzig? Zäh? Unrund?
    Willkommen im Klub: http://daspulsmesser.blogspot.de/2014/08/appetitlosigkeit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      dann läuft Dein Blog auch unrund und hat meinen Kommentar dazu gefressen. Ok, poste gleich nochmals.
      Ich will aber wieder raus aus dem Klub!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer die Umstellung nach einem so tollen Urlaub ist. Aber das wird wieder, ganz bestimmt.

    Liebe Grüße
    Rainer 8-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      ja, bin schon auf dem besten Wege...;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen