Samstag, 27. Dezember 2014

Gänsekeulentuning?


Der Winter nimmt Anlauf ... am Morgen des 2. Weihnachtstags jedenfalls ist alles überzuckert. Hält zwar noch nicht den ganzen Tag, ist aber ein guter Einstieg.
Auch heute zeigt der Blick aus dem Fenster weiß, dazu allerdings lässt es Petrus so kräftig pusten, dass unser Häuschen knarzt und ächtzt.
Der Schnee ist nass und der Gedanke, bei diesem Wetter der Landstraße entlang zu laufen (um in ruhigere Laufreviere zu gelangen), behagt mir wenig. So beschließen wir, erneut die Allmend aufzusuchen, mit dem autofreien Asphaltrundkurs um den kleinen Thuner Flugplatz.

Ich bin schon sehr gespannt, wie sich meine neuen Laufschuhe machen, die ich heute morgen erstanden habe, Puma Faas 600. Bevor sie ihr strahlendes Türkis im Matschwetter verlieren, noch schnell ein Foto. Ungeplant passen die Schuhe farblich ganz gut zu meinen Frostbeulenläuferstulpen (Anleitung unter der Rubrik "DIY"), die ich mir zwecks Warmhaltung der Fußgelenke gestrickt habe.
Die ersten Schritte sind ungewohnt im Vergleich zu meinen Asics-Nimbus-"Sofas". Laut Test soll der Schuh eher für Mittelfußläufer konstruiert sein, was ich nur bestätigen kann. Mit Ferse aufsetzen und abrollen mag der gar nicht. Ist der Fuß aber gelandet und will nach vorn abrollen, so unterstützt der Puma das sehr gut und lädt den Vorfuß richtiggehend ein, sich nach vorn zu neigen, damit die Ferse sich rasch wieder vom Boden lösen kann. Und wir Sprinter laufen ja eh' nur auf den Ballen (Uuuuaaah! Selbstironie!) Leicht ist das Modell auch. Die für mich ungewohnte Konstruktionsweise (Ich habe das Gefühl einer sehr niedrigen Sprengung, was der Schuh aber nicht haben soll)  wird sicherlich einen speziellen Muskelkater erzeugen. Doch solche Abwechslung ist ja bekanntlich gut für Fuß&Bein.

Das Wetter auf dem Talboden ist nicht sehr einladend. Tief hängende Wolken verdecken die ganze Pracht von Eiger, Mönch und Jungfrau. Wenigstens haben wir Glück und es fällt gerade nichts vom Himmel. Zudem sind wir so gut wie allein unterwegs.
Auch der Wind macht ein wenig Pause.



Nur gelegentlich geben die Wolken den Blick frei auf die umliegenden Berge .

Ob es die neuen Schuhe sind, oder das Gänsekeulentuning der letzten 3 Tage, meine Beine fallen von selbst in ein völlig ungewohntes Tempo von um die 5:20 Min/km.
Das halte ich 2 Runden à 3,5 km ganz gut durch und erlaube mir dann eine lockere Auslaufrunde, die dann aber auch nur knapp über 6 Min/km liegt.

Obwohl gegen Ende leichtes Tröpfeln einsetzt, macht die schnelle Stunde wieder riesig Spaß. Die ebenfalls neue Odlo-Jacke tut ihr Teil dazu. Trägt sich wunderbar und hat noch eine leichte dünne zweite Schicht unter der Außenhaut. Perfekt für rauhere Laufbedingungen und auch für Skilanglauf. Die Signalfarbe finde ich gerade gut für die triste Jahreszeit. Endlich gibt es Alternativen zu den früher eher dunklen Winterlaufsachen.





Auch mein eidgenössischer Ehemann dreht drei Runden, allerdings zackiger als ich und kommt mir gegen Ende meiner dritten Runde entgegen.

Wir leisten dem nach dem Feiertagsleben drohenden Winterspeck kräftig Widerstand! ;-)


2 Grad, 11 km, 1:03:13, (5:42 Min/km), HF 153

Kommentare:

  1. Flottes Läufchen, liebe Elke! Und die neuen Laufklamotten finde ich ausgesprochen schick, ein toller Farbtupfer im Gruselgrau ...

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      Danke. Ich finde peppige Farben in solchem Grau auch viel schöner. Und wäre es weiß, würden sie um so mehr strahlen.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Liebe Elke,
    wow! Neue Schuhe, neue Jacke, neues Tempo!
    Da war das Christkind aber brav! ;) (oder liegt es doch an den Gänsekeulen?!?)

    Ich bin ganz verwundert, dass der Schnee bei euch nicht gehalten hat, hier ist alles weiß, rutschig und die Tageshöchsttemperatur lag bei -1,2° (gefühlte -5!)
    Viel Spass noch weiterhin "im Widerstand"! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja es läuft und läuft und läuft...! ;-)
      Bei Euch ist es liegen geblieben? Verrückt. Bei den 2 Grad im Tal ist es ja kein Wunder, aber wir haben es schon oft erlebt, dass bei uns auf 850m der Schnee gerade noch blieb. Kann aber sein, dass das dann auch bald der Fall ist.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Ich glaube, die Schuhe sind radioaktiv… aber sehr stylisch, genau so wie die Jacke!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! Keep on running!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,
      nun, also die Farbe der Schuhe ist schon grell, aber dann würde ich statt "radio-" "Hyper-"vorziehen...;-)
      Dir auch einen guten Rutsch und weiter fröhliches Laufen und Bloggen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Gute Idee, solche selbst gestrickten Fußgelenkswarmaltstulpen. Ich glaube, die klaue ich dir. Also: die Idee - nicht die Stulpen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,
      gerade wenn der Wind pfeift, bin ich froh um meine Fußgelenkswärmer. Anleitung kannst Du Dir gern nehmen ;-).
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Ui, Du kannst stricken. Cool. Dann spare ich mir auch die Sydne Rome-Bemerkung ;-)))) Aber farblich paßt alles bestens zusammen und das Tempo beflügelt das neue Outfit zusammen mit der Gänsekeule auch. Respekt.

    Schön Dich so strahlen zu sehen! :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      ja klar kann ich stricken :-)! Ach ja, und Sydne Rome in ihren Airobic-Stulpen... Daran merkt man dann auch unser Alter ;-)
      Mit perfekt gewärmten Füßen, schicken Farben und prima Laufgefühl kann man sicher nicht anders als strahlen !
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Da schau her: Sydne Rome? Aerobic? Irgendwie verfolgt mich das Thema dieser Tage – auch wenn mir da beim heutigen Griff in die Tasten Olivia Newton-John mit «Physical» vor dem geistigen Auge herumhüpfte:

      http://strohmrun.com/2014/12/28/ein-crosstrainer-trauma-von-a-bis-z/

      Die neuen Gadgets sehen jedenfalls toll aus – und das Trainingsresultat darf sich allemal sehen lassen.

      Wünsche weiterhin alles Gute und, falls man sich nicht mehr liest/schreibt, prophylaktisch schon mal einen (natürlich rein symbolischen!) guten Rutsch.

      Liebe Gruess

      Vloggy

      Löschen
    3. Hallo Vloggy,
      ach ja, ON-J, auch so ein Ohrwurm. Tja, unsereiner kann auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen :-)
      Danke, und für Dich auch einen guten (aber nicht wörtlichen!) Rutsch ins neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Hallo liebe Elke,
    ja, das Wetter sieht in der Tat dem rheinischen sehr ähnlich. Und wie das Tempo zeigt, hast Du versucht, dem wegzulaufen. :-)
    Die Jacke ist wirklich sehr hübsch - wie Du weißt, hol ich mir auch mittlerweile gerne mal eine farbige Alternative. Das triste blau und schwarz im Winter ist nicht nur langweilig sondern auch gefährlich.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      heute kam dann noch eine Ladung weiß nach, da wäre Laufen nicht möglich gewesen.
      Ich finde die neuen munteren Winterfarben beim Laufen prima. Der Sicherheitsaspekt ist das Wichtigste, aber es macht einfach munterer!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Das sind ja tolle Schuhe Elke! Überhaupt Dein Laufoutfit... sehr schick! Was für ein Odlomodell ist die Jacke denn? Ich suche nämlich nach einer...
    Da können noch ein paar Kalorienvernichtungsläufe folgen, oder?
    Komm gut ins neue Jahr!
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      ich kann Dir leider nicht genau sagen, welche Jacke es ist, eine Bezeichnung steht nicht drin. Es könnte ein Auslaufmodell sein, da sie zum halben Preis war. Und sie scheint unter der Rubrik Skilanglauf eingeordnet, da ein Werbezettel mit Ole Einar Björndalen und Dario Cologna drinwar. Aber sie ist für Laufen bei widrigen Bedingungen sehr gut geeignet. Dünne Außenhaut, darunter eine 2 dünne Lage mit solchem durchlöcherten Stoff. Der Rücken ist hellgrau abgesetzt. Vor einigen Wochen in Berlin hatte ich mir noch eine weitere Odlo-Softshell, aber einlagig, gegönnt. Auch kräftig rot-orange. Die ist auch super.
      Ja solche schicken Teile wollen NATÜRLICH läuferisch ausgeführt werden! ;-)
      Dir auch einen guten Rutsch!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Danke Elke... ich werde mich mal nach Langlaufmodellen umschauen. :-) Das ist ein guter Tipp!
      Viele Grüße & ein tolles Silvester
      Claudi

      Löschen
    3. Hallo Claudi,
      ich habe die Jacke gefunden: http://www.odlo.com/shop/de/de-de/langlauf-jacke-skate.html, Modell "Skate".
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Ich mag die Faas-Schuhe auch sehr gerne. Schmiegen sich toll an meinen Fuss. Aber leider gibt es die nicht so häufig und zu lange suchen möchte ich auch nicht müssen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      aha, Du kennst das Modell? Ist mir noch nie bewusst begegnet. Ich bin vor allem auf die Haltbarkeit des Materials neugierig. Asics trägt sich zwar sonst für mich auch gut, aber ich bin zunehmend enttäuscht von deren Materialkurzlebigkeit.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  9. In einem Widerstandsnest befinde ich mich seit dem 7G-Marathon und trotze dem Laufverlangen. Noch eine Woche habe ich mir auferelegt. Wenn ich weiter Lauf-Berichte wie den deinen lese, werde ich wohl vorzeitig abbrechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, wer schon allein bei Wettkämpfen über 700 km zurücklegt, und das auch nicht gerade langsam, der darf doch gern mal pausieren. Deine Gesamtjahres-km dürften ja ohnehin in achtbarer Höhe liegen!
      Aber wenn das Verlangen zu mächtig wird - nachgeben! ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  10. Ui, jetzt hatte ich erwartet, das bei euch schon alles eingeschneit ist :-). So wie bei uns. Hier gab es den Wintereinbruch und nun ist alles wunderbar weiß.
    Dem ganzen Weihnachtsessen muss man wohl mit ordentlich Geschwindigkeit entgegen treten :-). Und mit neuen, schicken Laufklamotten macht das ja nun noch 3 mal mehr Spaß. Tolle Farben. Da kann dich auch keiner übersehen. Egal wie dunkel oder trüb es ist.
    Und weil du von Eiger, Mönch und Jungfrau redest: Am 26. haben wir unseren Sommer Urlaub in Mürren gebucht :-). Wir freuen uns schon rießig die Berge wiederzusehen.
    Liebe Grüße in die Schweiz
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      ja, wundert mich auch, dass wir hier so spät dran sind. Aber gestern hat Frau Holle kräftig ihre Kissen geschüttelt und nun ist es hier auch ganz prächtig blau-weiß :-)
      Mürren - Urlaub auf der Sonnenterrasse! Herrlich! Da ist auch der Jungfrau-Marathon nicht weit, ist der geplant?! Diesen Sommer haben wir uns dessen Route ja mal angeschaut (im Blog unter Label "Schweiz"), der Wahnsinn. Aber Mürren ist ja noch "übler", da gibt es das Inferno...hast Du etwa das im Sinn?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Liebe Elke,
      genau das ist es :-). Der Inferno. Wir sind da schon zweimal beim HM mitgelaufen, jetzt wird es Zeit, das wir uns an die ganze Strecke wagen. Aber als 2er Team. Es sind ja 4 Disziplinen und man kann die sich sozusagen teilen.
      Der ganze Inferno ist dann erst 2017 geplant :-)))
      Liebe Grüße
      Helge

      Löschen