Donnerstag, 25. Dezember 2014

WeihnachtsWetterWechsel

Der erste Weihnachtstag beschert uns anderes Wetter. Doch leider noch nicht das ersehnte mit viel weiß, zuerst gibt es grau, und abends mit Bewässerung.
Ich beschere mir auch ... eine neue schöne Laufroute.

Zuerst gehts wieder nach Lueg, mit der schönen Aussicht.
Wobei es mir so scheint, dass hinten oben auf den Berggipfeln ein wenig Puderzucker angekommen ist.
Da ich noch nicht im Hundefutterfachmarkt war, nehme ich nicht den Weg entlang des Hofs mit dem angriffsfreudigen Hund, sondern steuere bergab Richtung Tal. Es ist windig und abwärts läuft es bestens. Uiui, nachher muss ich das alles wieder hoch, aber ich wundere mich über mich selbst, es macht mir keine Sorge, sondern ich freue mich auf die Herausforderung... So kenne ich mich ja gar nicht!
Kurz vor Steffisburg biege ich rechts ab, zu einem heute sehr frequentierten Ausflugslokal und den dahinterliegenden Wald.


Hier ist es wunderbar windgeschützt und die kleine Straße verläuft zunächst einem kleinen Talboden entlang. Eigentlich hätte ich hier wenden und zurücklaufen wollen. Aber vorwärts immer, rückwärts nimmer - ist heute mein Motto.
Langsam steigt die nun zum Waldweg gewordene Route an und ich bin doch neugierig, ob sie gar genau oben in Lueg wieder herauskommt.
Die Himmelsrichtung passt jedenfalls. Auf einer Lichtung steht ein Reiter mit seinem Ross. Ob ich den fragen soll? Nein, ich entscheide mich für Abenteuer, das auch hinter der nächsten fast 180-Grad-Kurve ansatzweise meiner harrt.
Aus dem bisher schönen festen Weg wird ein mit vielen losen Steinen versehener steiler Anstieg. Ein Stück gehe ich hier lieber, die Stolpergefahr ist mir zu groß.
Doch bald verliert das Terrain etwas seiner Schräge und ich trabe wieder an. Und immerhin, nun kommt der Wind von hinten.
:-)


Dieser Rückenwind ist sehr vorteilhaft, als ich den Schutz des Waldes verlasse. Er hilft mir ein wenig, die letzten Höhenmeter zu absolvieren.

Und ich erkenne zu meiner großen Freude, dass ich eine Punktlandung schaffe, ich komme genau dort in Lueg wieder aus, wo ich es vermutete!





Die Wolken sind inzwischen dichter und einzelne Regentropfen fallen. Über den entlaubten Bäumen rechts kreisen einige Raubvögel und stoßen ihre markanten Schreie aus.

Ich bin sehr zufrieden, die Beine traben leicht und locker. Sicher auch aus Läuferstolz über den gut und fast durchgehend laufend gemeisterten Aufstieg. Immerhin zeigt mir nachher mein V800 230 Höhenmeter!

Noch schnell ein Foto ins Tal, mit kleinem eingebauten Selfie :-)

Ab gehts die letzten ca. 1,5 km. Der Lauf hat Spaß gemacht, es lief richtig rund. Diese Route werde ich sicher öfter wählen und im Sommer die Waldpartie noch weiter ausbauen.






Ca. 8 Grad, 10,4 km, 1:08:24, (6:34 Min/km), HF 138

Kommentare:

  1. Das liest sich doch wunderbar, liebe Elke. Da läßt sich doch der fehlende Schnee gut verschmerzen.

    Gestern und heute durften dafür wir ein paar Sonnenstrahlen geniessen. Es ist kälter geworden, aber Schneefall ist wieder abgesagt. Ich bin nicht böse drum.

    Weiterhin viel Spaß und gute Erholung und auch noch etwas Schnee wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      ab heute kein Verschmerzen mehr, es ist weiß!!! :-) Zwar nur optisch, doch der Anblick ist wunderschön. Euch noch viele schöne Sonnenstrahlen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Das klingt nach einem schönen Lauf. Solche Punktlandungen passieren mir nie... ich komme -egal ob zu Fuß oder mit dem Rad- immer woanders raus, als ich es eigentlich dachte. Es ist wie verhext.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen zweiten Feiertag!
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      ich habe mit Gefühlsnavigation auch schon mal Schiffbruch erlitten, doch oft klappt es. Dir auch noch einen schönen 2. Weihnachtstag!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Hallo Elke,
    wunderbar - da funktioniert das eigene Navi abseits der Technik auch noch. Das vorletzte Bild ist wunderschön. Also es sind alle schön aber das vorletzte ist besonders schön. Pflege Deinen Läuferstolz und habt noch einen schönen 2. Weihnachtstag.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      freut mich, wenn Dir die Bilder gefallen. Zum vorletzten fehlt hier leider die "musikalische Untermalung" durch die Vögel. Ja, heute ist Ruhe- und Läuferstolzpflegetag ;-) Euch auch einen schönen 2. Weihnachtstag!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Schöne Bilder trotz schlechtem Wetter. HEUTE besteht wohl die Chance auf ein paar Schnappschüsse mit Schnee drauf, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eddy,
      danke, man muss auch aus schlechtem Wetter etwas machen. Heute ist WEIß!!! Ich werde es aber nur vom Sofa aus genießen...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Liebe Elke,
    eine Punktlandung mit Rückenwind! Wenn da mal das Christkind nicht seine Flügel im Spiel gehabt hat! ;)
    Ich hoffe, du genießt die Berge auch in weiß! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      genau, himmlisches Laufen! ;-) Das Weiß wird täglich mehr, ist aber noch nicht ganz haltbar.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Ein schönes Laufrevier habt ihr da in der Schweiz! Und dann auch noch beinahe 250m bergauf gelaufen. Alle Achtung - das wird ein läuferisch fitter Start ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja, wenn das nächste Jahr so liefe, wie es derzeit läuft, wäre ich mega-zufrieden!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen