Sonntag, 25. Januar 2015

Extrem-Höppemützing

Welch ein sportlicher Tag :-)
Am Morgen nimmt ein neuer Anfall konkrete Form an: Hobbykeller-Vollrenovierung. Erst leerräumen. Ging ja flott.
Dann die Malerarbeiten. Nachdem die Decke rascher ging als vermutet, sind die 2 Wände ein Klacks. Saftig schmatzt die frische auf die alte Farbe. Ist anstrengend, macht aber Spaß. Weil man gleich das Ergebnis seiner Bemühungen sieht, nicht wie manchmal im Büro...

Danach wollte ich eigentlich laufen. Aber sind das etwa Regentropfen an den Scheiben...? Es sind. Und so fallen die Reste des Schnees von gestern schnell in sich zusammen. So wie, ich muss es gestehen, meine Lauflust. Aber wir Läufer sind ja bekanntlich flexibel. Ich wollte sowieso den 3. Teil der European Outdoor Film Tour schauen. Vielleicht ist es Claudi's Sisi-Biking, vielleicht ist es auch der schöne Satz aus der E.O.F.T.: "Abenteuer ist, wenn Kreativität auf Wahnsinn trifft", jedenfalls hole ich mein Trampolin aus dem Keller und mach' dann mal das Höppemützje, und zwar 70 Minuten.

TV hüpfend erleben. Das mit der Optik ist halb so wild, für das erste Bild oben musste ich ganz schön mit der Kamera extra-wackeln.
So darf ich also aktiv-begleitend miterleben, wie ein junger Mann per Rad 100e km durch Kirgisien radelt, eine Bergsteigertruppe einen Gipfel in der Antarktis erklimmt und ein Mountain-Biker irrwitzige steile Berge bezwingt.
Ich muss sagen, so etwas zu betrachten und dabei einmal nicht auf dem Sofa zu sitzen, hat auch so seinen Reiz...
Je länger ich hüpfe, umso mehr muss ich mich allerdings konzentrieren, denn zu nah sollte man nicht an den Rand des Trampolins geraten. Nach 40 Minuten fühlt sich das Ding zudem nicht mehr so leicht federnd an, irgendwie härter werdend. Auch meine Füße melden sich. Ich hoppse barfuß, was den Fußsohlen und Zehen in dieser Dauer nicht so ganz behagt. Aber dennoch, ist mal ganz was anderes. Am meisten Spaß macht es, als die Tour auf den Mont Blanc der französischen Sängerin ZAZ und ihrer Begleitmusiker gezeigt wird, die ganz dort oben mit Kontrabass und Gitarre ein kleines Ständchen bringen:


Die ersten Momente, als ich wieder festen Boden unter den Füßen habe, fühlen sich etwas eierig an. Aber immerhin, neue PB auf dem Trampolin :-)
Und nun noch rasch die 2. Farbschicht im Keller...

Kommentare:

  1. PB auf dem Trampolin? Wie geht das - Dauer ununterbrochenen Hüpfens? :lol: Ich glaube, dabei auch noch Videos zu schauen, würde mich seekrank machen!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      genau, noch nie vor 70 Minuten am Stück gehüpft :-) Und ja, ohne Seekrankheit!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Das klingt nach einem super Training! Und Du bist ziemlich geschickt, dass Du auch noch ein Foto dabei machen kannst... Respekt.
    Viele Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      soll auch sehr gesund sein, dieses Trampolinspringen. Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. 70min Trampolin springen? Ich glaube, das hielte mein Magen nicht durch! ;D
    Bin gespannt, ob du davon einen Muskelkater bekommst - ist ja doch eine eher ungewohnte Bewegung! Damit das Fernsehen versüßen, ist eine Super-Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      also mein Magen hat sich gar nicht gemeldet. Und das schlechte Gewissen war dann auch beruhigt ;-).Wenn Muskelkater, dann wahrscheinlich eher vom Hantieren mit der Farbrolle.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. 70 Minuten? Uih.. ich hab das zwar noch nie probiert aber ich glaube, das ist sehr lange. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja, nachher wird das seeehr lang...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Wenn wir Schreibtischtäter renovieren, fühlen wir uns im Anschluß auch so toll als hätten wir den Mont Blanc bestiegen :-)))

    Vor Regen gedrückt? Hmmm, da weiß ich nicht, ob selbst 70 Minuten Hopsen das wieder wettmachen können ;-)))

    Wer schleppt bloß einen Kontrabass auf den Berg??? :-/

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      genau, mit jedem gepinselten qm steigt der Stolz! :-) Genau wie der der Musiker, die ihr Instrumente auf den Gipfel schleppen, aber vielleicht hatten die Sherpas dabei.
      Och manno, jetzt mach mir meine Laufkompensation doch nicht kaputt, ich hatte gerade mein schlechtes Laufgewissen ruhig...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Was steht da rechts neben dem TV? Ein Fischglas mit Tauchsieder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Glas, ja, aber ohne Fische und Tauchsieder (Was für eine Idee überhaupt!), sondern in dem Glas liegt eine Mini-Leuchterkette, deren Stecker bei Bedarf in die Steckdose kommt.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Aber sonst ist alles in Ordnung oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das allermeiste ja.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Liebe Elke,
    Not macht erfinderisch :-)
    Also wenn es draußen rumsaut, kann man eben auch mal Trampolin hüpfen und dabei anderen Bekloppten bei der Ausführung ihrer sporlichen Abenteuer zusehen.
    Sind wir nicht alle ein bisschen ... wie hieß das nochmal?
    Das mit dem Trampolin ist ne witzige Idee.
    Aber hast du denn keinen Muskelkater nach 70 Minuten hüpfen?
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      "...Bluna" So ging der Satz weiter. Genau, man muss mal was anderes machenn :-)
      Kein Muskelkater vom hüpfen, bzw. eher von der Streicherei. Dann hab ich vielleicht nicht lange genug das Trampolin beackert...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen