Mittwoch, 11. November 2015

Man lernt nie aus

Ich schlappe immer noch arg gemäßigt und gebremst durch die derzeit in frühlingshaften Novembertemperaturen badende Landschaft.
Aber immerhin.
Wenigstens 3 kleine Läufchen in den letzten 7 Tagen. Über Distanzen um die 5 km, bei denen ich früher, also so vor 10, 15 Jahren noch dachte, das sei jetzt aber schon richtig super und der Gipfel meiner Möglichkeiten, das am Stück und ohne Pause durchzuhalten.
Ja, man muss nur älter werden, um dazu zu lernen :-) Da verschieben sich dann die Relationen und man ist wahrhaftig schon unzufrieden "nur" so etwas kurzes gemacht zu haben.

Langsam beschleicht mich allerdings die Sorge, dass es sich nach dem aufgezwungenen Müßiggang ziemlich mühsam anfühlen wird, wieder länger als ein halbes Stündchen zu laufen.
Doch man wird sehen, es geht halt nicht anders.

Heute bei der Blutabnahme empfahl mir meine Ärztin u.a. sicherheitshalber eine Analyse der Herzfrequenzvariabilität. Erstaunt erfahre ich, dass eine gesunde Herzfrequenz sich wohl dadurch auszeichnet, dass sie sich dauernd -in Maßen- ändert. Ein völlig regelmäßiger Abstand zwischen 2 Schlägen hingegen ist eher ungut, weil er auf mangelnde Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Herzens hindeuten kann.
Sieh einer an, und ich dachte, gerade ein gesundes Herz schlägt doch wohl gleichmäßig und kommt nicht so leicht aus dem Takt. (Für medizinkundige Mitleser: Ich bitte um Nachsicht, denn ich kann das nur laienhaft wiedergeben).
Und wo wir gerade so von dieser Analysemöglichkeit sprechen, fragt sie, ob ich zufällig beim Laufen als Pulsuhr eine Polar trage, eine 800 eventuell? Diese Frage kann ich bejahen. Ja das sei doch prima, denn die könne eine solche Messung auch durchführen, erklärt sie mir.

Da bin ich doch ein wenig geplättet! Ich gebe ja zu, dass ich meine V800 nicht völlig ausreize, und auch die Gebrauchsanweisung nicht zur Gänze verinnerlicht habe, so dass manche Features eher offline schlummern. Aber auf diesem Wege eine solche Information zu meiner Laufuhr zu erhalten, das hätte ich nun auch nicht erwartet, zumal meine Ärztin keine Läuferin ist.
Natürlich wurde daheim sofort die Anleitung konsultiert und sodann ein Test gefahren. Siehe da, geht einfach, sollte aber regelmäßig wiederholt werden, um aussagefähige Informationen zu liefern.
Man lernt doch nie aus!

Kommentare:

  1. Sehr interessant, liebe Elke! Da ich seit ein paar Tagen auch im Besitz ebendieser Uhr bin (ich bin schwach geworden und brauchte eine Motivationsspritze), bin ich schon sehr gespannt darauf, was sich mit ihr so anstellen lässt. Der "Fitnesstest" in Ruhe spuckte ein reich

    AntwortenLöschen
  2. oops, zu früh weggeschickt

    Also: Besagter Fitnesstest spuckte ein reichlich schmeichelhaftes Ergebnis aus. Aber auch hier ist sicher der Verlauf besser interpretierbar als der absolute Wert.

    Schön, dass es wieder aufwärts geht bei dir. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      hey, Glückwunsch zu diesem Teil! Da Du ja auch fleißig radelst, kannst Du es in dieser Hinsicht schonmal mehr nutzen, als ich. Und Du hast ja noch Zeit, in Ruhe das Handbuch (das m.E. aber leider an manchen Stellen etwas knapp ausfällt) zu studieren. Ich finde den bei jedem Lauf ermittelten Fitness-Index sehr hilfreich, der über die Monate und Jahre gut anzeigt, wie man sich in dieser Hinsicht entwickelt. Aber das ist ja wieder eine andere Messung.
      Und viel Spaß mit der Funktion "Lauf nacherleben"!
      Das mit dem aufwärts zeigt sich, wenn die Blutanalyse da ist.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,
    dein Beitrag bringt mich ins Grübeln.
    Nicht wegen der HRV, die kannte ich schon berufsbedingt, sondern wegen der Art und Weise, wie du deine Polar besser kennen lernst. Sollte ich auch mal wieder meine Ärztin aufsuchen? ;D
    Nein im Ernst - finde ich super, dass sie sich so toll mit Laufuhren auskennt! Na dann mal ran ans Messen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      Du kannst ja vorher Deine Ärztin fragen, ob sie Suunto kennt? ;-) Ich fand den Tipp auch prima. Ich dachte bisher, Funktionen wie diese seien eher Schnickschnack, aber mit der ausführlichen Erläuterung meiner Ärztin kann ich das nun besser einordnen. Mir war ja vorher schon gelegentlich aufgefallen, dass bei manchen Läufen der Puls unerklärlich höher lag als sonst, und prompt zeigte sich kurz danach eine Erkältung.
      Ein Punkt, an dem sich der V800 unerwartet bezahlt macht.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Was die Uhren alles können. Verrückt. Vor Jahren war man schon froh eine grobe GPS-Messung zu erhalten und nun sowas. aber sicherlich sehr interessant und aufschlussreich. Gerade wenn man etwas medizinisches Hintergrundwissen hat. Ansonsten würde einen solche Ergebnisse vielleicht beunruhigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      ja es ist wirklich verrückt, wie sich die Technik weiterentwickelt. Wenn man das so mit früher vergleicht, beispielsweise als das, was wir heute als Laptop auf dem Tisch stehen haben, einen ganzen Saal füllte. Oder wenn man vor 20 Jahren gesagt hätte, wir würden heute mit dem Telefon fotografieren oder Filme schauen...
      Wir dürfen gespannt sein, wie das noch weiter geht!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Der Arzt läuft also quasi schon am Handgelenk mit, verrückt :-)

    Die nächste Generation kann war schon Elektroschocks geben, falls die Pumpe mal stehen bleibt:-)

    Im Ernst: Coole Sache und spart eine weitere Untersuchung.

    Liebe Grüße und weiterhin gutes Durchhalten des Schonprogramms
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      das mit dem automatischen Elektroschock wäre natürlich auch eine Überlegung. Aber da würde ich doch das Wirken von menschlichem Fachpersonal vorziehen.
      Mit diesem Tool habe ich eine weitere Nutzungsmöglichkeit meiner Uhr kennen gelernt, die ja auch ohne/neben dem Laufen sinnvoll ist.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Herzfrequenzmessung ist ja das klassische Spezialgebiet von Polar, warben sie doch schon früher mit „EKG-genauer“ Pulsmessung.
    Hab es mal gegoogelt, die Garmin-Pulsgurte/-uhren unterstützen auch die HRV-Messung. Müsste man wohl mal wieder den Pulsgurt umschnallen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch prima, dass die teuren Geräte auch noch allgemeinmedizinischen Nutzen haben. Da kann man auch mal den Pulsgurt ertragen ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Liebe Elke,

    und dann braucht man irgendwann keinen Arzt mehr, weil man die Ergebnisse über eine App analysieren lässt. Gibts ja schon. Schon irre, was heute geht.

    Wünsche noch weiterhin gute Genesung. Du wirst sicherlich schneller und leichter bei den Distanzen sein, als Du denkst.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      naja, ich lege schon noch Wert auf persönlichen Kontakt zum Arzt, aber ich fürchte, auch da wird sich noch manches ändern für uns.
      Danke Dir, ich bin zuversichtlich!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Liebe Elke,
    ich werde verrückt. Was diese Uhren so alles können. Unglaublich.
    Ich suche ja noch eine, die außerdem kochen kann. Das würde mir persönlich sehr viel weiter helfen :-))
    Ich musste mir für meine Uhr einen neuen Brustgurtsensor bestellen. Meiner hatte auch nach Batteriewechsel mir schon einen Ruhepuls von 300 angezeigt :-D
    Ich habe aber ja eine Garmin, ich werde mal schauen, ob ich das mit der vom Pulsmesser angesprochenen HRV Messung finde.
    Nur da muss ich dann auch erstmal meine Uhr wieder suchen ...
    Hm
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
  9. Fantastisch was diese Uhren heute so alles können... und irgendwie noch eine Idee cooler, was Deine Ärztin so weiß. Toll!
    Da bin ich gespannt, was Du für neue Erkenntnisse gewinnst.
    Viele Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      unverhofft kommt oft. Dass mein V800 jedenfalls so einen praktischen Zusatznutzen hat, erfreut mich doch sehr.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen