Sonntag, 22. November 2015

Pas de Deux

Was selten vorkommt, heute laufen wir eine gemeinsame Runde. Allerdings wird mein eidgenössischer Ehemann sie nachher noch um 5 km verlängern.
Ja wer sich für die Bieler 100 angemeldet hat, muss früh mit dem Aufbau beginnen...

So starten wir am Mittag bei Sonne und böigem Wind. Ein wenig taktisch führt die Runde zunächst gegen den Wind, damit wir später auf dem Heimweg Rückenwind haben. So schlimm ist es dann aber nicht.
Wohl ergibt sich das für mich dann übliche Gefühl: Ich meine, schneller laufen zu müssen, weil die Trippelei da neben mir das irgendwie zu fordern scheint. Doch es spielt sich schlussendlich gut ein und so geht es Seite an Seite durch 3 Nachbardörfer.
Mein Puls scheint mir wie gestern ein wenig hoch, doch das mag dem Trainingsausfall geschuldet sein. Wenigstens hoffe ich das. Denn die andere Erklärung wäre, dass ein Infekt im Anmarsch ist. Da hatte ich schon oft bemerkt, dass die Herzfrequenz schon vor den allerersten spürbaren Vorboten beim Laufen höher liegt als sonst.
Es wäre denkbar blöde, wenn letzteres die Ursache wäre, denn die Woche ist wieder voll mit Terminen und Dienstreisen, wobei ich mich aber auf München besonders freue!

Zufällig entscheiden wir uns beide, eine Neuerwerbung von der Münchner Marathon-Messe zu tragen. Einen Hüftgurt mit kleinem Fach für "kleines Laufgepäck". Eigentlich hatte ich ja mit dem anderen Modell geliebäugelt, einer Schlaufe aus elastischem Band mit mehreren Einschubfächern. Doch ich schreckte davor zurück, weil man dieses nicht in der Weite justieren kann und nach Größe kaufen muss. Dann fiel uns der Flexi-Gurt auf.

Ist in unbefülltem Zustand sehr dezent, hat aber ein ordentliches Aufnahmevermögen, im oberen Bild einmal nur mit Smartphone und Autoschlüssel angedeutet. Er faltet sich auf und es ginge noch mehr hinein.
Weiterer Vorteil dieses Gurts: Er hat zugleich eine Startnummernhalterung, die sich schon beim München-Marathon bewährte. Zudem ist die Weite des elastischen Trägerbandes verstellbar.






Auf der Rückseite ist das Staufach zusätzlich gepolstert, damit es weniger drückt und der Inhalt nicht gleich verschwitzt wird.
Sitzt gut und wackelt kein bischen.



Mein Mann legt seine Zusatzkilometer am Bäcker vorbei. Und schon während wir den Kuchen genießen, trübt es draußen ein. Gar weht der wieder aufgefrischte Wind am Abend Flocken am Fenster vorbei, zwar nasse, nicht lange haltende.
Doch nun ist er wohl da, der Winter, den wir wollen.

3-4 Grad. böig, , 11 km, 1:08:34, (6:11 Min/km), HF 139

Kommentare:

  1. Ähämmm .. wir wollen? ICH will ihn NICHT unbedingt, den Winter *püh* ich könnte auch ohne.

    Wie ich sehe, hat der Spibelt Nachahmer gefunden. Diese flexiblen Dinger überzeugen aber auch wirklich. Meinen ersten habe ich damals spontan bei BigSur Marathon in Monterey gekauft. Für 5$, wenn ich mich recht erinnere. Eine Frau trug einen Riesenpacken davon an einer Schlaufe durch die Halle und sprach die Leute an. Weil ich ja zum Rennen wenigstens meinen Pass, den Motelschlüssel, die Kreditkarten und andere Lebensnotwendigkeiten mitnehmen wollte, überzeugte sie mich sofort. Das Teil ist toll, der Nachfolger schon im Schrank (gewonnen für einen AK-Sieg.

    Viel Vergnügen in München! ;) Wäre schön, wenn sich der Winter bis dahin entscheiden könnte, ob er nun kommt oder noch wegbleibt. Dieses mittige Pappwetter ist nicht wirklich toll. Wobei ich heute beim kleinen Läufchen um den Feringasee ein kleines Schneemännchen gebaut habe *s*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,
      aha, den Vorgänger kannte ich nicht. Scheint wirklich sehr ähnlich. Allein fürs Kofferpacken wäre eine halbwegs genaue Wetterprognose sicher gut.
      Und Du magst keinen Winter.... nicht ein ganz klein wenig, zumindest für Weihnachten...?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Liebe Elke,
    ein gemeinsamer Lauf mit Chris - das ist wirklich selten! Umso schöner, wenn es für beide gut gepasst hat. :)
    Gerade vergangene Woche habe ich mir mal wieder diesen Flexigurt angeschaut und überlegt, mir einen zu kaufen, weil ich (zwar nicht im Winter) oft Stauraummangel habe! Aber diese Version gefällt mir fast noch besser - danke für den Tipp! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja, gemeinsame Läufe sind selten, mein Eidgenosse rennt einfach zu flink für mich.
      Also wenn Du viel Stauraummangel hast, wäre vielleicht ein anderes Modell besser. Für mich ist der bestens.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Hey, wer will hier Winter, liebe Elke?

    Schön, dass Du mal wieder gemeinsam mit Chris auf Achse warst.

    Der Gurt ist interessant, klappern denn in dem Fach nicht z. B. Telefon und Schlüssel an einander?

    Ich drücke Dir die Daumen, dass da keine Erkältung im Anmarsch ist!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      sag bloß, Du willst keinen Winter...? Da würde ich mich aber sehr täuschen in Dir ;-)
      Schlüssel und Smartphone habe ich nur zu Demonstrationszwecke des Entfaltungssystems fotografiert. Ich würde natürlich schon darauf achten, dass nichts aneinander klappert, zB indem ich das Smartphone mit Hülle reinstecke, wie auch den Fotoapparat.
      Danke, ich hoffe auch auf Nicht-Erkältung!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Hallo liebe Elke,

    in den Anfängen, als ich Deinen Blog las, fragte ich mich häufiger, warum Ihr nie zusammen lauft. Irgendwann hat sich die Frage verloren, ist halt so. Ich kann sie mir natürlich mit unterschiedlichen Trainingsplänen und eben unterschiedlichen Geschwindigkeiten selbst beantworten. Außerdem laufe ich ja selbst auch gerne alleine. Aber huch.. da taucht sie glatt wieder auf, weil ihr mal gemeinsam lauft.

    Ich hab ja den "anderen" Gürtel mal erstanden und find ihn toll - hab glücklicherweise die richtige Größe erwischt.

    Soso.. Biel, was für ein Abenteuer. Ich hoffe, es wird beizeiten einen Gastpost geben.

    Genießt den Winter und möge jeder Infekt von Dir bleiben.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      da hast Du schon richtig gelegen: Da mein Mann deutlich schneller rennt, passt es nur dann, wenn er eine langsame Einheit vorhat und ich eine schnelle.
      Ja klar, über Biel wird berichtet! Ich habe vor, dort den HM zu laufen, und danach die Nachtbetreuung zu übernehmen, schaun mer mal.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Ich habe so eine Foambelt gerade zum testen zu hause. Und wenn die Größe passt fühlt es sich echt gut an. Also vollkommen unauffällig. Aber im Winter haben die Jacken eh meistens Taschen für die Kleinigkeiten, von daher jetzt bei mir nicht so extrem von nöten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      ja, im Winter hat man meist Taschen. Aber im Sommer ist es oft schon ein Problem, nur den Schlüssel unterzubringen, da ist mir dieser Gurt ganz recht.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Der Gurt macht einen sehr guten Eindruck, liebe Elke! Trägt sich bestimmt komfortabler als mein Trinkflaschengurt mit dem Täschchen, den ich bisher mitgenommen habe.

    Schön, dass ihr mal einen gemeinsamen Lauf hinbekommen habt! Es ist ja immer ein bisschen ein fauler Kompromis, wenn Menschen mit unterschiedlichem Leistungsniveau miteinander laufen, entweder der eine ist über- oder der andere unterfordert. Aber wenn man wie ihr die Läufe unterteilt und ein Stück gemeinsam läuft, den Schnellerenaber ein Stück in seinem Tempo dranhängen lässt, hat man auch mal den gemeinsamen Laufspaß!

    So'n bisschen Winter hätte ich gern. Hier ist es leider nur nasskalt, von Schnee keine Spur. Aber was nicht ist ...

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      wenn man ohne Fläschchen laufen will, ist dieser Gurt sicher prima. Mal zusammen zu laufen, war eine schöne Abwechslung. Aber es passt eben eher selten. Ist aber ok, macht auch Spaß, ansonsten alles rund um den Laufsport zu teilen.
      Genau, ein wenig weiß auf den Straßen wäre jetzt nett :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Für Biel angemeldet! Und gleich strategische Renntaktik geübt. Sehr gut!
    Ich bin gespannt, wann das Ultrafieber auf dich, liebe Elke, übergreift ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strategische Renntaktik an der Bäckerei vorbei ist immer sehr willkommen! ;-)
      Aber ich und ultra - Welten prallen aufeinander...! Da ist nichts in Sicht!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Alle Achtung! Für Biel angemeldet. Jetzt will er es wohl wissen.
    Ich habe auch solch einen Gurt mit Zaubertasche. Fast unsichtbar im Leerzustand, aber kann ganz schön was aufnehmen.
    Ich benutze den beim Triathlon eh als Startnummernband und dann kann man da eben noch ein Gel oder so was mit reinpacken.
    Sehr praktisch. :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      ja, er will es wissen! Ah, Du kennst diese Gurttasche auch? Ich finde die echt prima, wenn man nur Kleinkram mitnehmen muss.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  9. Die ewige Suche nach dem optimalen Hüftgurt ... Aber du scheinst ja etwas Gutes gefunden zu haben. Gibt's den auch in anderen Farben ;-)

    Viel Erfolg für Deinen eidgenössischen Begleiter. Er hat sich da ja etwas vorgenommen...

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      ja, der Eidgenosse hat sich wahrhaftig ein ehrgeiziges Ziel gesetzt! Aber ich sage Dir, die sind zäh...
      Das Modell gibt es in schwarz, weiß und mehreren Neonfarben. Wobei nur das Täschlein farbig ist, der Gurt selber ist immer schwarz.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  10. Hallo Elke, schöne Grüße aus dem hohen Norden. Wir rätseln gerade darüber, wie Du das Foto von Euch zweien aufgenommen hast. Wir verstehen nicht, wie das gehen könnte.
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      gibs zu, der Zwecke Deines Kommenatrs ist ja erstmal, Neid auf Euren Inselaufenthalt zu erzeugen ;-) sei Euch gegönnt.
      Das Zauberwort ist "Selbstauslöser".
      Noch eine schöne Zeit an der See,
      liebe Grüße
      Elke

      Löschen