Montag, 30. Mai 2016

Raindrops keep falling on my head

Bei etwas eigenartiger Witterung hole ich meinen grünen Seelentröster aus der Garage. Tagelang ungewollt ohne Bewegung zu sein, schlägt doch etwas aufs Gemüt, aber es war halt kein Platz im Auto, um das ElliptiGo mit ins verlängerte Wochenende zu nehmen. Und laufen mag das Knie eben nicht. Also nichts wie raus heute, denn morgen ist schon wieder keine Zeit. Im Gegensatz zum Morgen, wo es teils aus Kübeln schüttete, ist es nun richtig einladend, abgesehen von der schwülwarmen Luft. Die Bewegung tut gut und das Knie macht keinen Mucks. Doch obwohl der Wind von vorn, westlich aus der Richtung des helleren Himmels kommt, scheint er weiter oben am Himmel genau aus Osten zu wehen. Jedenfalls baut sich hinter mir eine dunkle Wand auf, die immer größer wird und näher kommt.
Uiuiui... das wird wohl nichts mit einer ausführliche Runde heute!

Schon nach 15 Minuten kommen die ersten Tropfen. Ist mir noch egal, bei 21 Grad entfaltet das doch ein herrliches Gefühl.
Aber bei diesen Tropfen bleibt es nicht. Der Himmel öffnet seine Pforten maximal. Es plätschert und prasselt. Ich strample und strample, will doch vor einem möglicherweise drohenden Gewitter lieber den Schutz des Hauses suchen.
Blitz und Donner bleiben aus, dafür folgen nur weitere Sturzfluten von oben und Sturzfluten auf dem Radweg. Ich habe längst die höchste Übersetzung drin und sause mit knapp 30 km/h durchs Nass.
Kurz vor daheim lässt der Spuk nach. Klar, denke ich. Wahrscheinlich hörts auf, wenn ich drinnen bin. Doch wie um das Gegenteil zu beweisen, folgt ein famoses, anhaltendes Finale von oben, dick trommeln die Tropfen aufs Pflaster, der Gulli schafft es kaum, die Massen aufzunehmen. Triefend und nass bis auf die Haut stehe ich an der Haustür.
Aber hey, ist das nicht Prozessoptimierung? Handwäsche gespart, Klamotten gleich während der Sportelei durchgespült. Nächstens streue ich mir noch ein wenig Waschpulver auf, dann wird es perfekt!

21 Grad, 7,2 km, 26 Min, HF 144

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    ui, bei den nassen Strassen traust du dich noch so schnell rumflitzen? Mutig von dir! :O
    Schade, dass dir keine längere Ausfahrt vergönnt war, aber zumindest konntes du mal wieder richtig Gas geben! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      nun ja, es war eher der Wunsch, rasch heimzukommen, als ein sich trauen. Aber so kam dann auch der Kreislauf so richtig in Schwung.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Liebe Elke,

    30 kmh? Das Ding bzw. du seit ja echt flott.
    Und die Idee mit der Wäsche gefällt mir, da muss sich doch was regeln lassen. Dusche lässt sich so ja auch gleich sparen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      jaja, wenn man sich Mühe gibt, saust das ElliptiGo ganz gut. Stimmt, Dusche könnte man auch noch sparen, habe mir aber dennoch eine gegönnt ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,

    ja, das sind schon lustige Regenschauer, die hier gerade im Moment runter kommen. Und unfreiwillig treibt es Dich zum Intervalltraining oder wie man das nennen kann. Hat doch auch was.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      war schon heftig gestern, und nicht weit weg am Rande der Eifel war es wohl noch heftiger. Das gestern war dann mal Sprint würde ich sagen.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Irre was da zur Zeit abgeht und von oben auf uns hinabkommt. Nur gut dass du es einigermassen vernünftig nach Hause geschafft hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      die Bilder im Fernsehen vom Südwesten waren ja vorgestern auch schon heftig. Ein Glück, dass ein meiner Nähe kein gefährlicher Bach oder Fluss ist.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Boh, so einen Regen will ich beim Laufen!!!! :-)))

    30 km/h im Regen, mutig mutig!

    Knie beim Strampeln ruhig, super!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich hab' an Dich gedacht ;-). Wäre ich gelaufen, wäre ich vielleicht noch etwas weiter gerannt, aber auf dem Gefährt ist es nicht so günstig bei den Bedingungen. Ja, Knie ruhig :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. "Tagelang ungewollt ohne Bewegung zu sein, schlägt doch etwas aufs Gemüt" So eine Zwangspause nervt! Alles Gute für dein Knie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur mir gelang noch kein solcher "Ausbruch" aus der Zwangsphase wie Dir, nur ein wenig strampeln im Regen! ;-)
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Vielleicht sollltest du dir ein Amphibienfahrzeug zulegen, wenn das so bleibt mit dem Wetter in den kommenden Tagen?! ;-) Super, dass das Knie Ruhe gibt, liebe Elke! Auf dass es so bleiben möge.

    LG,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      genau, ich montiere Schwimmer unter die Räder! Aber ich würde durchaus präferieren, wenn das Wetter insgesamt wieder freundlicher wird.
      Das Knie ist eigentlich meist ruhig, AUßER beim Laufen :-( Aber bald weiß ich dazu wohl mehr.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. :-))) Das nenn ich wirklich Prozessoptimierung. Die Sportklamotten gleich während dem Sport gespült.
    Perfekt.
    Du solltest dir das patentieren lassen.
    Ich kann es gut nachvollziehen das dein Gemüt angeschlagen ist wegen der Nichtlauferei. Und wenn dann das grüne Gefährt noch so weit weg ist ... kein guter Zustand.
    Aber jetzt ist es ja wieder bei dir :-)
    Drücke dir die Daumen fürs Knie.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      wenn man den weiß, wie heftig es runterkommt, könnte man sich das mit dem Pulver echt überlegen, aber wenn der Regen zuwenig bleibt, fährt man nachher mit weißem Schaum durch die Gegend.
      Morgen wird wieder gestehradelt und hoffentlich ohne Regen!
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  9. Dieser letzte Satz - ich kann nicht mehr vor Lachen.... Kopfkino vom Feinsten! :-D

    Ich schicke Dir (unbekannterweise) meine besten Genesungswünsch und drücke beide Däumchen, dass Dein Knie schnell wieder heil wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solches Wetter kann man nur mit Humor nehmen...!
      Danke fürs Kommentieren und liebe Grüße
      Elke

      Löschen