Mittwoch, 11. Januar 2017

Flach gelegt

Man kann sich ja viele Souvenirs aus dem Urlaub mitbringen, auch solche, die man eigentlich nicht möchte. Bazillen zum Beispiel. So lief die Nase an Neujahr recht kräftig und blieb dann das einzige, was seither lief.
Der restliche Körper hingegen verlangte nach flacher Bettung in der Horizontalen, schön warm zugedeckt. Nix ging mehr.
Mittwochs ging Aufstehen und ich begab mich zum Arzt, der mir den Rest der Woche "frei" gab.
Ich hoffte darauf, mich so gut auskurieren zu können, doch daraus wurde nichts.
Sonntags ging es wieder weniger gut, doch ich startete einen Arbeitsversuch am Montag. Welch grandios blöde Idee, das saugte mir die gerade aufkeimende frische Energie gleich wieder ab. Also wieder daheim geblieben.
Heute ein erster zaghafter Laufversuch, könnte man auch Flucht vom Sofa nennen.
Nun ja, den Beinen gefiel es und die Bewegung machte Spaß. Doch ansonsten fühlte ich mich schon nach einem km wie sonst beim Endspurt in einem 10-km-Lauf. Nach schlappen 3 km im Schlurftempo ziehe ich enttäuscht meine Laufschuhe wieder aus. Hat keinen Zweck.

Das kommt aber auch gerade zur Unzeit, denn Sonntag stünde eigentlich unser jährliches Januar-Staffelmarathonevent an. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, teilzunehmen.
Aber manches muss man halt nehmen, wie es kommt. Wenn danach die nächsten Monate wenigstens Ruhe wäre vor solchen Dingen, dann wäre es ja noch zu verkraften.

Kommentare:

  1. Meiner Erfahrung nach gilt: je konsequenter die Pause, umso schneller wird man wieder fit. Ich wünsche dir gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Der Kopf weiß ja, was Du auch sagst. Aber Geduld ist manchmal nicht mein 2. Vorname...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Liebe Elke,
    Willkommen im Club. Ich habe heute mal wieder versucht zu arbeiten. Nach 1 1/2 Wochen in der Horizontalen. Ich konnte noch nicht mal selbst zum Arzt. Aber es geht ganz langsam aufwärts. Nur das Laufen werde ich noch etwas hinausschieben.
    Liebe Grüße und weiterhin Gute Besserung
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      auch dir an dieser Stelle: gute Besserung! :)

      Löschen
    2. Liebe Karina,
      au weia, dann ging es Dir noch schlechter. Ich wünsche Dir auch gute Besserung! Teilen wir unser Leid und halbieren es somit ;-)
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,

    vergiß den Sonntag und kurier Dich vernünftig aus. Der Körper läßt sich eh zu nichts zwingen, wie Du heute gemerkt hast. Umso dankbarer wird er für eine solide Rekonvaleszenzzeit sein.

    Gute Besserung und ganz liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      hast ja recht, mir fällt nur langsam die Decke auf den Kopf...
      Danke Dir und liebe Grüße
      zurück
      Elke

      Löschen
  4. Erst gesund werden und danach läuft es dann gleich wider gut. Warte nur ab und genieße die Pause!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      ich weiß ja zwar, dass nach Regen immer Sonne kommt, aber fällt manchmal nur schwer, das abzuwarten...
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Oh je, das Jahr erstmal mit krank sein angefangen. Da hat es dich ja auch ganz schön erwischt. Dann wünsche ich dir gute Besserung weiterhin und mach schön langsam. So eine Krankheit kann einen ganz schön umhauen. Besser ein paar Tage länger pausieren als einen zu wenig :-)
    Gute Besserung :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ich dachte auch, nicht schon wieder, nachdem letzten Januar ja der Treppensturz zur Fußblessur geführt hatte. Aber manchmal kommt es einfach ungelegen und unbestellt.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Liebe Elke,
    ach herrjeh, das klingt ja gar nicht gut. Ich kann mich meinen Vorschreibern aber nur anschließen. Lass den Sonntag, Sonntag sein und dir genug Zeit, um wirklich wieder gesund zu werden!
    Ich drücke dir die Daumen, dass es "schnell" geht, weil ich deine Ungeduld gut nachvollziehen kann! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja dieses Jahr scheint eine sehr schlagkräftige Bazillenversion im Umlauf zu sein, überall hört man von Erkrankten, ist wie verhext. Ich mag das einfach gar nicht, wenn es nicht so vorwärts geht, wie ich möchte....
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Die diesjährige Grippe, die du dir da offensichtlich mitgebracht hast, ist tatsächlich extrem launisch. Scheint wegzugehen, kommt aus dem Hinterhalt nochmal wieder und schlägt stärker zu als im ersten Anlauf, schwächt ungeheuer und fordert Schlaf, Schlaf, Schlaf ...

    Daher wünsche ich dir viel davon in guter Qualität und baldige vollständige Genesung.

    P.S. (Veganer einfach nicht weiterlesen ;) Eine altbewährte, frisch gekochte Hühnersuppe - etwas schärfer gewürzt mit zusätzlich Ingwer und Chilischote - fand ich sehr kräftigend und wohltuend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ja, das kenne ich nicht so, dass es nach aufwärts wieder abwärts gehen kann. Wenigstens ist der zweite Anlauf verhaltener. Hühnersuppe frisch kochen wäre nicht so meins, aber ich hatte interessanterweise Heißdurst auf salzige Rindsbouillon, die tat dann auch gut.
      Danke Dir und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Liebe Elke Ich wünsche Dir gute Besserung und dazu viel Geduld. Da ich seit Dezember und bis jetzt in einem Auf und Ab durch eine hartnäckige Erkältung in meinen Plänen eingeschränkt bin, kann ich Deinen Zustand nachfühlen.
    Gruss von Deinem Schwager aus Thun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Ruedi,
      ach dann hast DU mir diese Packung etwa verpasst?! Ok, wenn Du das Gegenmittel finden solltest, gib mir bitte Bescheid ! ;-)
      Ok, dann hoffen wir gemeinsam auf Besserung, schließlich wollen wir uns doch beim Thuner Lauf im Sommer wieder an der Strecke sehen :-)
      Merci viumau und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Liebe Elke
      Das möchte ich gar nicht hoffen, es würde mir ja auch nicht helfen! Wie Du siehst, übe ich mich immer noch in Geduld und es scheint zu wirken. Es besteht also noch Aussicht auf Besserung und da Du Dir bis im Sommer Zeit geben willst....
      Nomau gueti Besserig. Liebe Gruess
      Ruedi

      Löschen
    3. Lieber Ruedi,
      es wird schon wieder. Hoffe, Du bist dann auch wieder ok? Ja, Geduld ist immer wieder das Zauberwort ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  9. Liebe Elke!
    Ich hoffe, Du bist heute schon deutlich fitter und kannst dann am Sonntag dabei sein. Falls nicht, sei nicht traurig! Die Gesundheit geht vor.
    Alles Liebe,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      auf alle Fälle geht die Gesundheit vor. Falls es nicht geht morgen, ist es daher auch ok.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  10. Liebe Elke,
    wie geht es Dir mittlerweile? Tja.. der Körper zeigt einem halt die Grenzen. Nicht schön aber nützt ja nix.
    Gute Besserung.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      so daheim gehts inzwischen gut. Stimmt, manchmal muss man sich solchen Dingen unterordnen und abwarten.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen