Montag, 5. Juni 2017

Wetterkontraste

Der Sonnenbrand, den ich mir beim letzten Lauf zuzog, hat keine Verschlimmerung zu befürchten - heute ist Regenoutfit angesagt. Dazu fällt das Thermometer gegenüber noch 35° zur Wochenmitte im Rheinland auf hier und heute ca. 15°. Und nicht zuletzt fällt der Blick auf Wolken. Wolken nicht oben am Himmel, sondern Wolken, die bis vors Wohnzimmerfenster herabhängen. Vom Hochsommer schnurstracks in den Frühherbst quasi.
Ich breche zu einer kleinen, aber durch Aufstiege und Gefällestrecken gewürzten Runde auf. Und auch wenn die Wolken die sonst schöne Aussicht verdecken, ist die Aussicht dennoch auf ihre Art schön.





15°, 5,7 km, 38:19, (6:40 Min/km), 130 HM, HF 137

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    die Luft war bestimmt traumhaft frisch :-)
    Zumindest sieht es so aus.
    Aber du weißt ja, ich finde alles traumhaft an der Gegend dort :-)))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt, die Luft war wirklich erfrischend und tat gut!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. LIebe Elke,
    oh wie vorsorglich das Wetter auf dich achtet! ;)
    Ich liebe ja diese tiefhängenden Wolken - gut, nicht ständig, aber für zwischendurch sind sie doch wirklich wunderschön! :) Die 130 HM haben sich ausgezahlt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      Wolken in den Bergen zu beobachten finde ich sehr spannend. Kommt für mich noch vor Wellenschau vom Strand aus. Aber genau, wie Du schreibst, es muss dann auch mal wieder frie Sicht ins Weltall geben ;-)!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Also mir sind 15° ja lieber als 35°, liebe Elke ;-))

    Und die Wolken sind auch bekömmlicher für die Haut :-P

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ok, die 35° habe ich auch nicht bestellt. Ich votiere einfach für weniger Feuchte von oben. Viel Hautkontakt hatten die Wolken nicht, Du weißt, ich als alte Frostbeule packe mich da eher ein. ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Du musst nicht traurig sein, im Rheinland regnet es jetzt auch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich mir nun auch den rheinischen Regen wieder vor Ort ansehen muss, und nicht die schweizer Tröpfchen vom Sofa aus, ist ein gewisser Grad an Traurigkeit gerade unvermeidbar ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen