Montag, 7. Dezember 2015

Sonne, Nebel, Schnee und Eis


Sonntag - same procedure as Saturday: Nebel und Sonne. Ich will mich ja nicht wiederholen, aber eine solche Atmosphäre ist selten und es ergeben sich einfach wieder wunderschöne Impressionen.










Eine erste gleich kurz hinter dem Dorf: Wo Sonne und Regen einen Regenbogen ergeben, ergibt Sonne und Nebel hier einen Nebel(?)bogen...? Ein solches Phänomen habe ich noch nie gesehen.









Je mehr ich Richtung Schallenbergpass (hinter diesem beginnt das Emmental) laufe, umso mehr Rest-Schneefelder zeigen sich.






Der sanfte Wind nimmt die Kälte des Schnees auf und in der Nähe solcher Flächen ist es merklich kälter.




Bach plätschert,
Sonne scheint,
Schnee glitzert.















Mein Wendepunkt, die Eisbahn von Oberlangenegg, wo fleißig der Puck (was mein eidgenössischer Ehemann und seine Landsleute als "Pöck" aussprechen) traktiert wird.
Lieder gelingen mir keine guten Bilder, die Kamera löst zu langsam aus für das flinke Gewusel auf dem Eis.


Beim Anblick der rot-weißen Bekleidung fällt mir ein, dass ja heute Nikolaus ist!












Auf dem Rückweg zeigt die Sonne, welche Kraft sie doch hier entfalten kann. Dampfender Schnee.
















Zum Schluss noch ein paar besonders schöne Sonnenuntergangsdahinschmelzbilder...
Und wenn sie nicht geschmolzen sind, dann arbeiten sie heute wieder im Büro.
Sie sind nicht geschmolzen... 












Zum Thema schönes Wetter haben die Bündner Steinböcke auch noch ihre Senf-Zugabe:



Ach ja, mein Lauf.... leider nicht so schön wie die Bilder. Die 14 km waren zäh. Der Kirchhügel verlangte mir eine kleine Gehpause ab (aber wirklich nur klein). Doch danach blieb der Puls trotz Bergabstrecke zu hoch und konnte nur durch immer wieder kurze Geherei in erträglichem Maß gehalten werden. Mh, grummel, ich hoffe, das war nur ein Ausreißer.

5 Grad, 14,1 km, 1:32:49, (6:34 Min/km), HF 139, 155 HM

Kommentare:

  1. Neben Nebel und Sonne durftet Ihr zumindestens auch schon mal etwas Winterstimmung schnuppern, liebe Elke.

    Die Bilder sind wieder klasse und so einen Nebelbogen habe ich auch noch nie gesehen.

    Willkommen im Büroalltag. Aber so schöne Bilder in der Erinnerung dürften zu dessen Bewältigung sicher helfen :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, es war eine wunderschöne halb-winterliche Stimmung bei uns, während unten im Tal die Leute die ganze Zeit nur Novembernebel hatten.
      Im Büro hilft natürlich sehr die Aussicht auf baldigen Jahresendurlaub bei hoffentlich wieder genau so schönem Wetter :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Ich bin ja wirklich niemand, der auf den Winter wartet oder den Schnee vermisst, im Gegenteil ;) aber deine Bilder zeigen die wunderschöne, verzauberte Seite des Winters, so wunderschön.
    WENN Winter..ja, dann halt eben so ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      ich mag Winter, wenn er sich so zeigt, wie am Wochenende. Nasskalt und trüb finde ich das auch nicht so prickelnd.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. genau: boah! Das "qualmende" Dach finde ich besonders schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ich hatte auch überlegt, den Post "Die Hütte qualmt" zu nennen. Wirklich irre, wie kalter Schnee so dampfen kann.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Liebe Elke,
    also wenn ich dein Puls wäre, dann würde ich auch viel zu hoch schlagen angesichts dieser Schönheit in der Natur :-)
    Einfach mal wieder traumhaft. Wunderschön. Zauberhaft.
    ... Mir fehlen die Worte

    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      Du meinst es war Begeisterungspuls...? Grund gäbe es, das stimmt. Ich gebe zu, ich bin jedesmal selber noch immer begeistert, wenn wir solche Bedingungen haben.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Aber warum trägt der Nikolaus vorn rechts im Bild seinen schwarzen String-Tanga ÜBER dem roten Mantel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich habe mich auch schon gefragt, was das ist. Vielleicht will der noch zum Sumo-Ringen hinterher...? Mit weiteren Ideen kann ich leider nicht dienen.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Liebe Elke,
    also wenn sogar Helge mal die Worte fehlen, ist doch schon alles gesagt! ;D
    Einen Nebelbogen habe ich noch nie gesehen... ich bin fasziniert! :) So schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ;-), danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Och, so ein zäher Lauf kann mal passieren, liebe Elke, schon der nächste wird wieder flüssiger! Dafür hast du dich in traumhafter Umgebung aufhalten und wunderbare Fotos schießen dürfen - das ist doch auch schon mal was! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich hoffe auch auf einen Ausreißer.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Seufz ... Auch wenn die Berge-mit-Nebel-Bilder vielleicht einen Hauch von Kitsch haben. Sie sind grandios. Und nur der Gedanke daran, so eine Stimmung live zu erleben ....

    Was macht da schon ein etwas schwacher Lauf ...

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      hast ja recht. Und Kitsch as Kitsch can... Die Erinnerung an die schöne Zeit dort und die Vorfreude auf demnächst wieder dort zu sein ist schon sehr aufbauend.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen