Donnerstag, 15. Juni 2017

Shadowhopping


Diese Woche fühle ich mich irgendwie laufstark. Ein 8-km-Tempodauerläufchen am Dienstag war zwar nett, machte aber schon Mittwoch Appetit auf mehr. Weswegen ich Elli aus der Garage holte. Eigentlich sollte es nur ein halbes Stündchen werden, aber dann rollten wir hierhin, und dorthin, ach, und es rollte sich so locker...
Ich war so begeistert von meiner Rollerei, das ich glatt bei rot über eine Ampel fuhr. Wie peinlich!! Der Autofahrer, dessen Weg ich schnitt, war aber sehr langsam und bremste freundlich. Er war eh' gerade beschäftigt - mit gucken, was denn da für ein komisches Gefährt bei rot über die Ampel kam...
Am Ende war es eine gute Stunde, die richtig Laune machte.

Heute nochmal 8 km, gemütlicher mit 6:42-er Vorgabe, aber mit Laufkraftübungen angereichert, will mein Trainingsplan.

Schon um 11 Uhr waren es über 25°. Dennoch, nichts wie los. Bei dem langsamen Tempo und der knalligen Sonne komme ich auf eine Idee zur Abwechslung: Ich suche mir meine Strecke im nächsten Dorf nach Schattenflecken aus :-).
Klappt gut und macht Spaß. Im Zickzack mal hierhin und mal dahin. Da ein leichter Wind weht, lässt es sich mit Sonnenschutz gleich viel besser aushalten.

Für die 3x30 Bordsteinkantenhopser finde ich eine ruhige und ebenfalls schattige Stelle. Fehlt noch eine Parkbank, für die 3x20 Auf-die-Bank-Steigungen (Weiß einer den Fachbegriff für diese Übung?). Ich finde sie letztendlich auch, mitten auf dem Dorfplatz unter einem hohen alten Baum. Ist zwar etwas exponiert, mir aber letztendlich dann auch egal. Kommt eh' keiner vorbei, wir haben ja heute Feiertag :-)




Nur die letzten 2 km muss ich wieder unbeschattet durchs Feld. Lässt sich auch bewerkstelligen. Ist aber dennoch gut, dass heute kein längerer Lauf auf dem Plan stand.

Und der Samstag wirft auch schon seine Schatten voraus...
AHRATON! Laufen und saufen Wein verkosten!
Ich freu mich schon sehr darauf!


25°, 8 km, 53:21 Min, (6:32 Min/km), HF 133

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    mach keine soclhen Sachen wie bei Rot über die Ampel fahren. Die Farbe deines Gefährts sagt dir doch schon was zu tun ist :-)
    Da haste ja echt Glück gehabt das der Fahrer eh schon irritiert langsamer gefahren ist :-)))
    Ich weiß leider nicht wie die "Auf die Bank steigen" Übung richtig heißt, aber ich weiß genau welche du meinst ;-)
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Laufen und Wein verkosten
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt, ich müsste nur genauer die Farbe meines Gefährts beachten! Darf mir echt nicht nochmal passieren!
      Danke, der Lauf wird -nicht nur wegen des Weins- sicher spaßig ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Ach was lese ich da alles, liebe Elke.

    Feiertag, Ahrathon, von sowas kann ich alles nur träumen :-D

    Du bist mit Spaß bei der Sache und machst aus der Wärme das beste. Das liest sich sehr erfrischend!

    Liebe Grüße und auch an dieser Stelle noch einmal viel Spaß beim Ahrathon!

    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, momentan hab' ich 'ne Phase, die sollte länger dauern :-)
      Auch wenn ihr in Niedersachsen heute arbeiten musstet, schon morgen kommt auch für Euch der Start ins Wochenende! Dir dabei besonders viel Spaß! Wir werden Dich Samstag vermissen!
      Liebe Grüße und heute mal besonderen DANK an Dank fürs Kommentieren ;-)
      Elke

      Löschen
    2. Da nich für, wo ich es mir gerade heute einfach gemacht habe, mit dem BS-Konto ;-)))

      Löschen
  3. Neulich las ich, dass man bei Rotlichtverstössen mit dem Fahrrad (vermutlich gilt Ähnliches auch für die Elli) Punkte in Flensburg und Führerscheinentzug (der fürs Auto!) bekommen kann. Seitdem zügele ich meinen Enthusiasmus ein wenig ;-)
    Viel Spaß an der Ahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon hatte ich auch schon gehört, hat mich aber leider nicht vor dem Lapsus bewahrt :-(.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Darauf ein Gedicht:


    Man kann, wenn wir es überlegen,
    Wein trinken, fünf Ursachen wegen:
    einmal um eines Festtags willen,
    sodann vorhandenen Durst zu stillen,
    eingleichen künftigen abzuwehren,
    ferner dem guten Wein zu Ehren
    und endlich um jeder Ursach` willen.
    (Friedrich Rückert)


    Und weil es für's Laufen mindestens noch mehr Argumente gibt: viel Vergnügen bei beidem!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      der ist gut! Um all diese Willen werde ich morgen Schlückchen für Schlückchen nehmen!
      Prösterchen und danke!
      Elke

      Löschen
  5. Liebe Elke,
    hab ich hier nicht schon was geschrieben?? grübel-grübel?? Bin ich vielleicht im Spam gelandet? Ich war mir so sicher... Obwohl: manchmal lese ich abends noch die neuen Posts am Smartphone, bin aber zu faul noch mal den Laptop anzuwerfen und einen Kommentar zu hinterlassen. Wenn ich den in Gedanken aber schon ausformuliert habe, glaube ich manchmal ihn wirklich geschrieben zu haben.
    Naja - wie auch immer: Shadowhopping ist super! Haben wir gestern auch gemacht, allerdings sind wir immer aufgehopst, wenn die wandernde Sonne unsere Raststation wieder bescheinen wollte und haben das Zelt darüber umgestellt, damit die Radler ein wenig Schatten genießen konnten! :D
    Super, dass du momentan so energiegeladen bist!! Der Ahraton kann kommen (aber nicht vor lauter Schwung aufs verkosten vergessen!) ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja, so hopst man sich manchmal durch den Sommer. Na und die Technik - oder unsere eigenen Gedanken spielen uns auch noch manchmal ihre Streiche. Ist mir auch schon so ergangen ;-)
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen