Freitag, 29. Mai 2015

Momente auf der Kellertreppe

So langsam wurde es Zeit. Zeit, die sich ansammelnden läuferischen Aktivitätsnachweise in irgendeiner geordneten Form unterzubringen.
So, dass man sie gelegentlich sieht und sich an ihnen erfreuen kann, aber auch nicht zu aufdringlich - was sollen sonst die Leute denn denken?
Ich entschied mich für die Kellertreppe. Wo man meist täglich vorbeikommt, in jedem Fall aber, wenn es gilt, die Laufschuhe für temporeiche Frischluftaktivitäten heraufzuholen. Dann säuseln sie einem leise zu "Hallo, weißt Du noch, wo Du mich bekommen hast...?"

Die 3 Exemplare des Nürburgring-Laufs haben einen besonderen Gruß parat: "Rush".
Die gelbe Medaille in T-Shirt-Form ganz links steuert gern ein munteres "Oh, Champs Elysées" bei, denn sie habe ich bei meinem ersten Marathon in Paris erlaufen und beim Start lief sogar dieses Lied.
Grüße kommen auch aus dem Nachbarland "Tulpen aus Amsterdam" oder auch gern "Amsterdam, Amsterdam" (Da hieß der ESC noch Grand Prix Eurovision de la Chanson und es spielten richtige Orchester...).
Kölsche Tön zwitschern die Köln-Halbmarathon- und Staffelmarathonvertreterinnen: "Wenn nicht jetzt, wann dann?"
Das kann natürlich der neueste Zugang aus Düsseldorf nicht unkommentiert lassen: "An Tagen wie diesen".
Dagegen punktet Hamburg zünftig mit "Aloha heha he".
Kontrastiger kommt die Wienerin daher: "Wiener Blut".
Die Moor(halb)marathonscheibe gibt sich verhext: "The Witch"
Die lauteste Stimme haben natürlich die 5 Berner Damen: "Ja Grüetzi wohl, Frau Stirnimaa" (Ist zwar kein Berner Lied, lief aber dieses Jahr gerade im Ziel).

Ja, so ergibt sich doch immer wieder ein netter motivatorischer Moment auf der Kellertreppe.

Und wenn ich dann nach dem Lauf meine Schuhe wieder zurückstelle, kommen die 3 Ahrathonvertreterinnen zu Wort: "Jetzt trink mer noch a Flascherl Wein". Ist zwar kein Ahr-Lied, passt aber bestens, denn immerhin: Im Keller liegen ja auch die Weinflaschen, zum Wohl!

Und bei solcher Motivation waren die letzten beiden Läufe auch eher flott:
Dienstag:
15 Grad, 8,25 km, 47:00, (5:41 Min/km), HF 150

Heute:
19 Grad, 9 km, 54:53, (6:07 Min/km), HF 139


Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    was für eine super Idee!
    Und ich hab' jetzt wieder genügend Ohrwürmer für die nächsten Läufe! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      das freut mich und ich singe im Geiste mit ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Schöne Idee - jetzt musst du nur alle Besucher regelmäßig (zum Bier holen?) in den Keller schicken ;o)

    Du läufst dieses Jahr den MünchenMarathon mit, lese ich? Gerade wollte ich euphorisch "da könnten wir uns doch sicher mal treffen" schreiben ... als mir zeitgleich einfällt: vermutlich bin ich nicht vor Ort sondern schon im höheren Norden. Einen 10er in Bremerhaven mitlaufen für den Länderpunkt Bremen *s* ... wobei dieses Jahr insgesamt so viele "Unwägbarkeiten" aufgrund diverser Veränderungen und Pläne enthält, dass auch das noch nicht GANZ sicher ist ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,
      ach wie schade, gern hätte ich Dich persönlich kennen gelernt... Aber falls sich Deine Pläne ändern, gib bitte Bescheid!
      Ansonsten müssen bei uns Besucher natürlich nicht selber die Flaschen schleppen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Eine musikalische Kellertreppe habt ihr, liebe Elke! ;-) Meine Medaillen hat ein Teddy um den Hals hängen, der im Wohnzimmer hockt - und da darf er nicht singen! ;-)

    liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja lieber eine solche, als die "stille Treppe". Aber dass Dein Teddy nicht singen darf ... ist das artgerechte Teddybärenhaltung? ;-)
      In Ermangelung eines solchen Medaillenträgers musste ich mir was anderes einfallen lassen...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Sehr schöne Idee. Und die Ohrwürmer sind täglich garantiert. :-)

    Meine wenigen Beweiseisen fristen ein klägliches Dasein in einer Schublade. Nur die Firmenstaffeldinger dürfen an die frische Luft im Büro.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      stimmt, für Firmenstaffel wäre die Bürowand noch eine Option...
      Ich hoffe, wenigstens manchmal lüftest Du Deine Schachtel?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Meine Gardinenstange in schräg! ;-)
    Wie wurde deine Stange befestigt? (Sieht man auf dem Bild nicht.)

    Genießt du auch dieses leise Klimpern, das durch den Luftzug beim Vorbeigehen entsteht?

    Seit letztem Sonntag ziert nun auch ein Armband meine Gardinenstange...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stange ist ein nicht ganz besenstieldicker Holzstab, an jedem Ende eine Öse reingedreht (war mal eine Sonnensegelhalter der Terrasse) und diese dann an 2 Haken an die Wand. Durch das raue Holz halten die Bänder ganz gut auch in der Schräge.
      Ja und WIE SCHÖN das klimpert!!!
      Ein Armband ... das ist dann mal was anderes!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Coole Idee, liebe Elke.

    Aber verbinde den Hamburg-Marathon doch bitte nicht mit diesem schrecklichen Achim Reichel ;-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ach lass mir doch den Reichel, der ist doch wohl immer noch besser als diese Retortenshantychöre, die inem die Werbung um die Ohren ballert. Und für die leiseren Nordtöne sind wir uns ja einig, gell?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Sehr coole Idee und welch schöne Erinnerung. Sogar mit Musik.
    Ich durfte meine in der Wohnung aufhängen. Zwar nur im Hintergrund, aber sie sind auch alle täglich da :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      im Wohnbereich hätte ich es selber auch nicht so gemocht, aber auf dem Weg zum Schuhlager und Hobbyraum genau richtig! Hauptsache, sie sind irgendwo da ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Hej Elke
    Das wundert mich nicht, dass dir deine Medaillen vom unterwegs Erlebten singen! So intensiv wie du jeweils von den akustischen Höhepunkten deiner Marathons berichtest!
    Um in einer Schachtel auf dem Estrich zu verstauben sind die hart verdienten Trophäen wirklich zu schade! Tolle Idee, sie jeden Tag bewundern zu können.
    Meine hängen im Büro im golden gestrichenen Bilderrahmen auf dunkelblauem Samt-Stoff ;-)
    Noch hält sich der Ohrwurm, den ich zum Stockholm Marathon mitnehmen wollte "Stockholm i mitt hjärta" - Stockholm in meinem Herz (von Måns Zelmerlöw dem ESC Gewinner gesungen - https://www.youtube.com/watch?v=Q-HJwm2ypSU) - doch ich bin gespannt, welche Erinnerung wir vom gewählten Ersatzlauf in Winterthur mitnehmen werden!
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne,
      ja, Bilderrahmen wäre auch eine Alternative gewesen. Hauptsache, vor Augen. Danke für Deinen Stockholm-Link, ein schönes, leicht melancholisches Lied. Leider kann ich den Text nicht verstehen aber Du sicher!
      Winterthur - sicher werdet Ihr auch von dort Erinnerungen mitbringen, und ich denke und hoffe doch, wunderbare und in dem Fall spezielle!
      Wir drücken gerade die Daumen und sehen Euch Hand in Hand laufen!!!
      Ganz liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  9. Gute Idee - ins Wohnzimmer oder ins Büro möchte man sie sich ja nicht hängen, aber die Kellertreppe finde ich recht passend. (Meine Medaillen singen ein Potpourri im Schuhkarton im Kleiderschrank.) Das dir zu jedem Lauf gar ein Lied eingefallen ist, ist schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      auch wenn Deine im Karton ihr Lied singen, ich denke doch, dass die Erinnerungen auf alle Fälle da sind! Auch wenn es nur Blech ist, wir haben es uns erlaufen.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  10. mir gefällt die Idee auch sehr gut und ich verbinde auch mit jeder einzigen Medaille ein Gefühl, einen Gedanken oder einfach einen bestimmten Moment ;)
    Und deshalb laufen wir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mecky Caro,
      das ist es, genau, die Momente, die Erinnerungen, die man damit verbindet...Und deshalb ist auch noch Platz auf der Stange :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  11. Das sieht ja mal cool aus! Meine (unsere) Medaillen liegen lieblos in einer Kiste - das haben sie eigentlich ja nicht verdient. Da wir keinen Keller haben, muss ich mir mal was adäquates ausdenken ;-) Wobei: am Treppengeländer mach ich die Dinger lieber nicht fest - ich könnte keinmal daran vorbei gehen, ohne "zu klimpern"... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eddy,
      lieblos in einer Kiste haben sie aber nicht verdient...
      Aber meine hängen nicht am Geländer, sondern an einer Stange parallel etwas höher. Klimpern kann man so auch prima :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen