Donnerstag, 20. April 2017

Ertüchtigung


Die Uhr tickt...
Heute ist ein Lauf im späteren Marathontempo angesagt, über 12 km, zzgl. Ein-/Auslaufen.
Die Distanz ist ja eigentlich nichts im Vergleich zu den Laufumfängen der letzten Wochen.
Umgekehrt aber wiederum beträgt sie am Ende 1/3 der Marathondistanz.
Immerhin.




Die Sonne lacht, bei ebenfalls 12°. Lustiger Zufall oder Omen...?
Es läuft recht locker, nur der Puls ist verhältnismäßig zu hoch. Sonst ein typischer Vorbote eines Infekts.
Ich hoffe heftig, dieses "sonst" ist nicht diesmal!


Ich trabe ein wenig am Grubenrand herum, weil es da so schön einsam ist.
Und bin in Gedanken an der Moldau.
Die Zeit bis dahin wird fliegen, denn die nächsten Tage bringen mich vom Allgäu über Bremen nach Kassel. Ein wenig schwierig, dabei auch noch die Trainingseinheiten hineinzuquetschen.


Die tickende Uhr ist übrigens diese hier:
Bis vor einer Weile kam sie noch langweilig dunkelbraun im Stil der Fünfziger daher. Doch dann sah ich in einem Laden eine ähnliche Uhr als Anregung...
Und so wurde gefräst um das Uhrwerk freizulegen, geschliffen und gepinselt.


Was doch so eine planmäßig angegangene Ertüchtigung für ein nettes Resultat bringen kann!



12°, 14 km, 1:25:41, (6:06 Min/km), HF 144



Kommentare:

  1. Die Uhr hat Flügel! Vielleicht solltest du dir die in Prag als LaufFlugUhr auf den Rücken schnallen ;)

    Eine gutes Tapering-Phase ohne Erkältung und einen bombigen Marathon wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy,
      huch, stimmt - die Flügel waren mir bisher noch nie aufgefallen!
      Vielen lieben Dank und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Flieg durch Prag wie deine hübsche Uhr. Und genieße die Pause als Erholung. Lege ich auch gerade ein und dann läuft es anschließend umso besser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      möge es genauso sein! :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,

    ich wollte mich schon freuen, dass ein Marathon nur noch 36 km lang ist, aber dann habe ich in Deiner Datenzeile gesehen, dass Du 14 km gelaufen bist. Schade aber auch ;-)))

    Die Uhr sieht klasse aus!

    Du bist demnächst in Bremen?

    Ich wünsche Dir sehr, dass der Puls einfach nur mal so etwas höher war!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      tja, so ist das mit der Plutimikation (würde Pipi Langstrumpf sagen)!
      Bremen Mo-Di, Bahn, Sitzungsraum, Hotel :-(
      Freut mich, dass Dir die Uhr auch gefällt :-), war ja auch viel Arbeit.
      Und dass es nur so mal höherer Puls war, hoffe ich mal einfach.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Liebe Elke,
    die Uhr ist wunderhübsch geworden!
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass der erhöhte Puls nur ein Ausrutscher war und du deine Reisen gesund mit ein paar Läufchen garniert absolvieren kannst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      jetzt hat es doch hier glatt meinen eigenen Kommentar geschreddert. Also: Danke und danke und danke :-)
      Wir konnten heute im Allgäu schon ein nettes Läufchen unterbringen :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Das Marathontraining ist ja "gelaufen". Da kommt es nicht so sher drauf an, wenn bei den anstehenden Reisen mal ein Kompromiss zu machen ist.

    Wann baust du den GPS-Empfänger in die Uhr ein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, da mir durch die beiden Infekte ein paar km'chen fehlen, wäre es schon gut, zumindest die vorletzte Woche noch unterzubringen. Aber andererseits, je mehr Wettkämpfe man erlebt hat, jem mehr kennt man die manchmal unplanbaren Verläufe.
      Die Uhr nehme ich ja selten mit zum laufen, GPS daher entbehrlich. Aber mein Mann erwähnte schon sowas mit Innenbeleuchtung...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen