Mittwoch, 29. Juli 2015

Katergefühle

Mein Lebensgefühl am Samstag Abend nach dem Nürburgring-Lauf:

Müüüüüde.

Ein gemeiner, zwickender, quälender Muskelkater baut sich auf.
Wer massiert mir die jaulenden und hämmernden Beine?
Ich schleppe mich zum Essen. Und danach hinlegen, nach rechts wälzen, nach links wälzen, keine Position halte ich lange aus.
In den Oberschenkeln hämmert es wie in einem Bergwerk.
Ich will nur noch schlafen und brauche dennoch lange, bis ich endlich einschlummere.






Tag 1 nach dem Lauf.
Gemeiner, zwickender, quälender Muskelkater.
Gottseidank ist Sonntag und ich kann in einer stillen Ecke liegen bleiben und warten, bis der Kater wech is.




Tag 2 nach dem Lauf.
Gemeiner, zwickender, quälender Muskelkater.
Ich plage mich im Büro ab, verlasse meinen Schreibtisch möglichst nicht und wenn, dann nur für den Heimweg.
Treppensteigen ist immer noch nicht das pure Vergnügen.
Immer gaaanz laaangsam,
eine Stufe,
und noch eine Stufe,
und noch eine...



Tag 3.
Der Muskelkater lässt ein wenig nach. Ich darf ein paar hundert km im Zug absitzen und mich an einem exzellenten Hotelbuffet laben.



Heute gehts endlich wieder. Für eine kleine gemütliche Runde reicht es

Ob Katzen eigentlich auch Muskelkater bekommen können?







18 Grad, 5 km, 30:45, (6:11 Min/km), HF 132

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    oh, das klingt nach viel "aua"!
    Das waren dann wohl die Höhenmeter, die sich so schmerzhaft in deine Oberschenkelmuskulatur reingebissen haben! Gut zu lesen, dass die Katergefühle nachlassen und ein kurzer Lauf schon wieder drin war. :)
    Andererseits: so hast du länger was vom Nürburgring! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja, der Kater war diesmal ausgesprochen stark. Ich vermute, die ungewohnten Bergab-Passagen sind der Grund. Aber man weiß ja, dass das wieder nachlässt und es sind ja nur die Folgen einer erfolgreich geschlagenen Schlacht...
      Genau, da hab' ich länger was davon :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Wer als Katze einen (scheinbar) ordentlichen Kater haben möchte, muss manchmal SEHR tief ins Glas schauen ;)

    So gesehen bist du doch noch billig davongekommen. Musstest nur etwas laufen *s* Die beiden Vierbeiner müsste mensch mal fragen, was sie davon halten, ihre Namen für so unsinnige Dinge wie übertriebene Sportfolgen hergeben zu müssen. Wer nur diesen Namen erfunden hat ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      lach, auch als Katze muss man sich also gut überlegen, aus welchem Glas man trinkt :-).
      Ist vielleicht manchmal besser, dass uns die Katzen nicht wörtlich verstehen. Z.B. wenn ich unsere Milva einfach mal "Mäuschen" nenne...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Ooooh, wie süß. Wie sü-hüüüüüüß! Ähm, was war nochmal Thema? Ach ja - dein Muskelkater. Arme Elke. Hach...Gottchen, sind die süüüß.
    Sorry - gegen Miezekatzen haste keine Chance auf Aufmerksamkeit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      ist voll ok. Wir finden unsere beiden ja auch total süüüüß!
      Mein Muskelkater vergeht, unsere beiden hoffentlich noch lange nicht!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Wovon träumen Katzen?
    Von einem Muskelkater!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da sieht man mal wieder, welche Scheuklappen ich anhatte... Klar, Du bringst es auf den Punkt! Nächste Frage: In welche Muckibude rennt dann die Katerwelt...?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. "Ich wünsch mir eine kleine Mietzekatze nach dem Wochenendlauf" So oder so ähnlich hat es doch mal Loriot`s Wum gesungen :-))))

    https://www.youtube.com/watch?v=NpWd0QjG7uU

    Da hat das Kätzchen bei Dir ja ganz gewaltig zugeschlagen. Aber ist doch schön, wenn der Schmerz nachläßt :-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ach der gute alte Loriot! Das Lied habe ich glaube ich sogar in Vinyl! Aber Du weißt ja, wir haben uns den Wunsch schon doppelt erfüllt.
      Ja, der Kater war sehr ausgewachsen, diese Eifelhöhenmeter sind eben sehr ungewohnt...
      Der Schmerz ist nun schon wieder Geschichte.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Katzen sind "Götter", alles Gute für dich Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Klaus,
      herzlich willkommen hier im Blog! Nun ja, "Götter" ist sehr hoch gegriffen. Ich würde sagen, sie sind einfach unverzichtbar!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Oh was für tolle Katzenbilder :-)
    Zum Verlieben
    Ich glaube Kater und Katzen haben keinen Muskelkater. Wovon auch. Vom Rumliegen?
    Also meine Beiden fletzen in der Sonne oder vor dem Ofen, und stehen nur auf, wenn sie Hunger haben.
    Muskelkater ausgeschlossen :-D
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt, ich habe auch noch keine Katze beim Berglauf oder Gewichtestemmen beobachtet ;-)
      Schlafen, dösen, fressen, kraulen lassen - welch ein Leben...
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Liebe Elke jetzt sind sie weg die Miezen.
    Aber was mich mal interessiert, bei der Gelegenheit: Waarum kann man (bzw. Frau) eigentlich nach einem Halb- bzw. Marathon so schlecht einschlafen bis manchmal fast gar nicht schlafen (nach meinen beiden Mafathons war das so, ich war todmüde, fand aber nicht in den Schlaf)???

    Schönes WE wünscht Birki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birki,
      Du kannst Fragen stellen... keine Ahnung. Mein Mann hat jeweils keinerlei Probleme, im Gegenteil. Hinlegen-wegdösen. Ich vermute, das ist Naturellsache. So ein Lauf ist ja eine Stresssituation, alles wird hochgefahren, damit der Körper die Anforderungen erfüllen kann. Vielleicht kreisen bei mir noch zu lange Adrenalin&Co und verhindern gewünschtes Einschlafen? Genau, todmüde, völlig k.o. aber der Schlaf will nicht kommen.
      Dir auch ein schönes WE und liebe Grüße
      Elke

      Löschen