Samstag, 17. September 2016

Lufftiff

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob eine arbeitsreiche Woche nach dem Urlaub hilft, wieder in den Alltag zu finden, oder ob sie einen umso schmerzlicher die freien Ferientage vermissen lässt. Aber wie dem auch sei, die Brötchen wollen wieder verdient sein.
Wenigstens ist nun das Wetter läuferfreundlicher. Die drei Läufe, die ich in dieser Woche jeweils an Hitzetagen absolvierte, waren blanke Quälerei. Da half auch die Nutzung der Abendstunden nichts.
Umso schöner war dann die heutige Runde auf meiner grünen Elli bei gerade 21° und Wind.

Ich vermisse die 30° und mehr nicht, die einen im Büro schmachten ließen und freue mich auf den Herbst.
Der ist spürbar im Anmarsch.
Gelbe Stoppelfelder, Laub auf den Wegen.
Und abends um 8 ist's fast schon dunkel.
Ich rolle zuerst ein wenig durch mein Wohnviertel, wo heute, wie im ganzen Ort, kollektiver Garagenflohmarkt angesagt war. Unglaublich, welche Mengen an entbehrlichen Gütern und in wievielen Häusern da angeboten werden! Überall weisen bunten Luftballons den Weg und viele Familienspaziergänge führen von einer Garage zu nächsten. Ich suche mir bald ruhigere Feldwege.
Im Nachbarort alarmiert ein kleiner Knirps bei meinem Anblick seine Kameraden, wobei ihm seine Zahnlücken die Artikulation ein wenig schwer machen: "Heee, guck mal, daff ifft aber lufftiff"
Eine Stunde zufrieden gerollt, morgen wird gelaufen.

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    ich finde ja, die erste Woche nach einem Urlaub sollte man noch sowas wie "Eingewöhnungsschonfrist" mit verkürzten Arbeitszeiten und viel Nachsicht aus der Kollegenschaft genießen dürfen... Dann fällt es (mir zumindest) leichter, sich wieder in die Arbeitsrealität einzufinden. :D

    Trotz Hitze drei Läufe - da hast du dir die ruhige Elli-Stunde ja mehr als verdient! Lufftiff war sie sicher! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      das stimmt, es sollte unbedingt eine Wiedereingliederungsschonfrist geben! Nun ja, einer der 3 Läufe zählt eigentlich kaum, da hatten über Nacht Trolle Bleiplatten in meine Schuhe gesteckt, nicht lange genug gewartet nach dem Essen, Seitenstechen kamen dazu. Der wurde ultrakurz. Und auf alle Fälle ist es mit Elli immer maximal luftig ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Laufen ist bei der Hitze wirklich keine Freude. Aber ob des schwindenden Sommers und des abnehmenden Lichts erfasst mich doch eher Wehmaut als Freude.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die Sache mit dem Licht stört mich auch. Vielleicht versöhnen Dich dann Herbstläufe im raschelnden bunten Laub zu Füßen...?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke,
    naja, schon schwer nach dem Urlaub wieder in die Gänge zu kommen. Aber man muss ja.
    Also ich fand den Sommer in den letzten Wochen echt total schön. Ich habe aber auch nichts gegen einen schönen Herbst. Solange er nicht zu dunkel wird.
    Aber zum laufen eignet er sich einfach besser als 30 Grad :-)
    Cooles "lufftiff"es Gefährt ;-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      genau, man muss ja. Also nehmen wir es, wie es kommt und machne das Beste draus. Der Spätsommer dieses Jahres war natürlich schon -zumindest in unserer Region- noch ein Trost für das überwiegend schlechte Wetter zuvor. Läuferisch sagt mir die nun genäßigte Temperatur aber mehr zu. Nur der frühe Abendeinbruch, das muss nicht sein.
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen