Samstag, 6. Februar 2016

Unterwegs mit Wilson

Gestatten, Wilson.
Mein "neuer" gelegentlicher Begleiter auf ElliptiGo- und auch anderen Touren. Nun ja, ganz neu ist er nicht mehr. Beim ersten Mal sah er allerdings noch anders aus.
Aber ich finde, so kommt er doch lustiger rüber. Außerdem hat er mit dem selbst designten und erstellten Outfit einen kleinen Aufprallschutz, den er dann auch heute gleich bitter benötigen wird. Da bin ich ganz gerührt, weil Wilson so arg geschüttelt wird...

Warum "Wilson"? Nach dem Film Cast away, mit Tom Hanks als einsamer Schiffbrüchiger auf einer einsamen Insel, der sich einen Gefährten aus einem Vollyball bastelt.
Doch so einsam wird meine heutige Tour nicht. Denn es ist schönes Wetter und dazu noch Samstag, also sind viele andere auch unterwegs. Der Wind allerdings macht einige Passagen ziemlich anstrengend. Aber lieber das als Regen und Kälte.

Hier nun also nochmals bewegte Bilder.
Von Wilson aufgenommen.
Mit seinem ersten Härtetest.
Und am Ende für Freunde und Freundinnen rheinischen Singsangs ein kleines Hörspiel von vor der Bäckerei :-)


12 Grad, 17,1 km, 1:05:54, (Im Schnitt 15,6 km/h), HF 152

Kommentare:

  1. Da ,musste ich aber zweimal hinsehen. Der große Knopf irritiert sehr.Tja, für Handarbeit hattest du ja immer schon eine Vorliebe:)
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      sollte bewusst "schräg" werden ;-)
      LG
      Elke

      Löschen
  2. Uh .. das ist ja gefährlich in deiner Nähe - alles wird mitgehört und mitgefilmt ;) Nicht, dass Wilson irgendwann einem bewusster herbeigeführten Unfall (sprich: Anschlag ;) zum Opfer fällt. Wobei er ja wirklich was ab kann, der Gute. Hat er nichtmal ein bisschen geweint als du ihn wieder eingesammelt hattest?

    Schöne (Rad-)Wegenetzt habt ihr - perfekt für so ein Sportgerät. Ich glaube, hier ginge das nicht so gut.
    Welche Muskeln werden damit eigentlich besonders gut trainiert? Ich könnte mir vorstellen, dass der Gluteus Maximus davon ordentlich profitiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Lizzy,
      na aber Du kennst ja nun Wilson und was er so treibt ;-)
      Ich glaube, er hat sich gefreut, als es gleich wieder weiter ging, der ist nämlich sehr neugierig!
      Heute war es entlang der Erft auf einem Radwanderweg. Unsere flache Gegend hier ist dafür gut geeignet. Nach dem Muskelkater zu schließen, arbeiten die Oberschenkel am meisten, das Popöchen eher weniger, so mein Eindruck.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Jaja sicher datt.... heimische Klänge, wie schön!

    Und Du hast den Kerl ja wirklich hübsch angezogen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      rheinische Bäckerei ist manchmal wie kölsche Kneipe! Frag mal Deinen momentanen Gastgeber nach dieser Bäckerei!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Liebe Elke,
    oh wie nett! Ein Mäntelchen für Wilson. Ist ja schließlich noch immer Winter! ;)
    Super Idee, deine Ausfahrten mit ihm zu machen! Ich vermute ja, dass er ganz freiwillig abgesprungen ist. Der wollte schwimmen gehen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      meinst Du, der sehnt sich nach Wasser? Mh, dann sollte ich Triathlon machen...? Dass passt nur nicht zu meiner Schwimm-Aversion.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Ich finde Wilson richtig cool!
    Liebe Grüsse, Hugo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Hugo,
      danke! Wilson freut sich auch über solches aus dem Munde eines Experten und lässt grüßen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Hallo Elke,

    schön dass wir mal deine Gegend betrachten können und das Fahrtgeraschel ist ja überraschend.
    Bei den Brückenunterführungen habe ich mich gefragt, ob du da ohne Kopf einziehen auf dem StehDingens überhaupt durchkommst? Auf dem Rad in NL muss ich schon sitzend ein bisschen aufpassen.
    Wilson ist cool - da kannst du ja noch an Saisonoutfits arbeiten:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roni,
      nun kannst Du verstehen, warum mir Deine Gegend besser gefällt ;-) Das Fahrgeräusch ist sehr eigen, aber konstruktionsbedingt. Die Brückenunterführungen sind wirklich sehr knapp bemessen. Da heißt es wirklich Kopf einziehen.
      Ideen für weitere Outfits gedeihen schon ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  7. Hihi, der nun schon wieder gewesene Gastgeber hat Anja Auskunft zu dieser Bäckerei gegeben.

    Leider finde ich hier im Büro nicht die Ruhe für Deinen Film, dass wird noch bis zum Feierabend warten müssen. Ich komme deshalb noch einmal darauf zurück ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, in der Bäckerei war neulich sogar noch eine Steigerung möglich, es gab eine Praktikantin... aber Momentan sind mal gute Kräfte am Werke.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  8. Hallo Elke,
    wie cool ist das denn! :-D
    Echt sehr sympatisch der Wilson. Und du verlangst auch ganz schön viel von ihm ;-)
    Am Anfang dachte ich ja, das die Fahrgeschwindigkeit die reale Geschwindigkeit ist, puh, was war ich froh als ich merkte, das du manchmal auf Schnelldurchlauf gestellt hast :-))
    Das wäre sonst nix für meine Nerven gewesen
    Wie geht es dem Fuß?
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      Wilson dankt fürs Lob! Ich gebe mir aber Mühe, ihn zukünftig nicht dauernd so zu fordern, er bekommt einen Sicherheitsgurt ;-)
      In echter Geschwindigkeit wäre es vielleicht etwas langweilig, aber so kann man komprimiert dann auch etwas mehr Landschaft sehen.
      Der Fuß... erster Lauftest völlig fehlgeschlagen. Nur gehen geht :-(
      PS: Kennst Du das hier: https://www.youtube.com/watch?v=Vxg-XFNtXjk? Haben wir uns gestern angesehen. Der Wahnsinn!!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Hallo Elke,
      oh nein, den kannte ich nicht. Oh man, jetzt hab ich doch direkt wieder Gänsehaut bekommen :-)))
      Irre Gegend, irrer Wettkampf :-)

      Liebe Grüße Helge

      Löschen
  9. Der arme Wilson musste gleich den Abflug machen. Ist ihm das Lachen vergangen? Wohl kaum. Ich bin gespannt auf die nächsten gemeinsamen Touren.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      nein, Wilson ist das Lachen nicht zu nehmen, der freut sich schon auf neue Ausfahrten ;-) un die werden kommen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen