Samstag, 26. Mai 2018

Upcycling für Finisher-Shirts


Ich liebe Finisher-Shirts! Zumindest von den größeren Events muss eines mit nach Hause.
Und dann?
Hängen sie im Schrank. Manche trage ich auch noch gern bei Läufen.
Aber eigentlich ist es schade um die teils mühsam errungenen Objekte der Begierde.
Doch dann keimte eine Idee...
Die Funktionsfasern tragen sich doch eigentlich wunderbar, warum also nicht etwas anderes daraus machen...
Die Nähmaschine ratterte...
und biddeschööön!


Der Erstling: Aus zweimal Kölner Nightrun wurde einmal bequemes Hauskleid.
















Und hier: Weißes Wien trifft blaues Bern, das zweite Werk.
Tragen sich wunderbar, gerade bei Hitze, sind luftig, pflegeleicht und knitterfrei.
Ich suche mir die nächsten Läufe nun nach Farbe und Gestaltung der jeweiligen Shirts aus 😃






Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    ja, jetzt ist das perfekte Wetter für deine Finisher-Kleider! Sehen wirklich gut aus. :D
    Sehr nett auch die länderverbindende Idee - könntest du nicht eine Kombi aus Köln und Düsseldorf kreieren? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    haha, da hätte ich selber drauf kommen müssen. Wird sogar passen: Düsseldorf blau, Köln pink :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr kreativ und sehr schick, liebe Elke, und dazu ein sehr flottes Model mit laufbloggerechter Lektüre :-)

    Abseits der Laufstrecken bevorzuge ich allerdings Baumwolle :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      Naturfasern wie Baumwolle sind mir sonst auch am liebsten. Aber wenn es wirklich warm wird, tragen sich Funktionsfasern für mich besser.
      Aha, auch die Lektüre hast Du in Augenschein genommen...;-)
      Danke und liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  4. Das ist ja mal eine gute Idee, aus den Dingern, die tendenziell nur im Schrank rumliegen (ich habe zum Glück immer nur die ohne extra Bestellung, so dass es sich noch in Grenzn hält) mal was anderes zu zaubern ... vielleicht auch was für die Kids: Sonnenschutz oder so ... schnelltrocknend beim Badevergnügen ... oder so ... muss nur der Gatte davon überzeugt werden, die Nähmaschine rauszukramen (ich weiß nämlich nichtmal, wo und wie man die anschaltet ;) Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      bei wärmeren Temperaturen ist der Tragekomfort extrem hoch, knitterfrei und schnell trocknend. Bei Euch näht der Hausherr?
      Bin gespannt, ob etwas und was bei Euch entsteht!
      Liebe Grüße Elke

      Löschen
  5. Liebe Elke,
    das ist unglaublich. Das ist nicht nur ne gute Idee, das sieht auch noch gut aus :-)
    Ich kann leider so gar nicht mit einer Nähmaschine umgehen. Dabei hätte ich soooooo viele Finishershirts .... :-|
    Echt coole Idee :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      danke! Und ein Projekt in orange wartet auch noch auf Umsetzung ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Orange!!!! Sehr cool. Ich schicke dir meine Kleidermaße :-))))))

      Löschen
    3. Ich fürchte, das ist fest verplant...

      Löschen
  6. Klasse Idee! Werde ich dennoch für mich nicht weiterverfolgen :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also schottische Mitleser würden wohl weniger ablehnend sein ;-)

      Löschen