Dienstag, 19. Januar 2021

2x11

 

Ein seltenes Ereignis, Chris und ich laufend zusammen. 

Da er doch der deutlich schnellere ist, muss entweder er sein Tempo drosseln, was bei ihm zu Trippelschritt führt und bei mir dann eine Art Stress auslöst. Weil ich ja weiß, dass er eigentlich schneller könnte. Oder ich fühle mich bemüßigt, schneller zu rennen, als ich eigentlich möchte. Manchmal passt das ja, aber oft führt es eher zu vorzeitigem Auspowern, wenn es eigentlich ein längerer Lauf hätte sein sollen. Also schauten wir, wie es diesmal werden würde.

Nun könnte ich ja sagen, dass mein ursprünglicher Plan, als "Rakete" nach der kleinen Zwangspause wieder ins Laufgeschehen einzusteigen, an ihm scheiterte. Da er am Vortag 30 km absolvierte und dies ihm noch in den Knochen steckte und ich da schließlich Rücksicht nehmen möchte... 

Um der Wahrheit den Vorzug zu geben muss ich aber einräumen, dass meine Pause wohl doch eher zu Trägheit führte und die Beine nicht so munter waren wie sonst. So stemmten wir uns zu zweit dem starken Wind entgegen und allzu schnell mochte Chris dann doch nicht enteilen, war schlussendlich froh, "nur"  11 km zu laufen.  Der 6:14'er Schnitt war dann auch ok. Meine zu Windschutzzwecken erworbene Klarsichtbrille machte sich jedenfalls sehr positiv bemerkbar, wie man an Chris' ungeschützten roten Augen sehen kann.

Zudem konnte er nicht seine Lieblingslaufkleidung anlegen, sondern musste vielmehr auf eine B-Auswahl zurückgreifen. Denn die bereitliegenden Teile wurden anderweitig okkupiert:

Kommentare:

  1. Liebe Elke,

    da bist halt ne ehrliche Haut! ;-) Sonst hättest du es auch anders verkaufen können. Aber schön, dass du wieder starten konntest und auch, dass Chris mal nicht von deiner Seite gewichen ist! - So hat es für beide gepasst.

    Der Raketenstart ist nur etwas verschoben, auch bei der NASA hat nicht immer alles nach Plan geklappt. - Ich hab meine Pause auf heute vorverlegt, war auch irgendwie müde! Von daher ist doch alles gut! LOL

    Eure Laufklamotten sind irgendwie angenehme Unterlagen um okkupiert zu werden ... und ihr seid ein sehr verständiges Personal!

    Guten Restart wieder und
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      nicht immer läuft alles nach Wunsch oder Plan. Aber ehrlich, es gibt schlimmere Sachen als eben nicht mit Düsenantrieb zu rennen. Es war dafür nett, mal gemeinsam zu laufen/trippeln ;-).
      Tja, unser Kater, lass deine Klamotten liegen und schon sind sie besetzt!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Liebe Elke,
    aus welchen Gründen auch immer, es ist toll, dass ihr zwei trotz unterschiedlicher "Grundgeschwindigkeiten" auch immer wieder zusammen lauft. :)
    Dass es nervös machen kann, wenn jemand schnellerer betont langsam neben einem herläuft, kenne ich übrigens auch ganz gut. ;)
    So eine Windschutzbrille habe ich mir schon öfters fürs radeln bei Dunkelheit überlegt. Nimmst du sie wegen der Kälte?
    Schön, dass dich die Backe wieder laufen lässt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      stimmt, ist auch mal eine nette Abwechslung. Sollten wir demnächst öfter machen, wenn Chris am Vortag einen richtig langen Lauf hatte... ;-)
      Diese Brilletrage ich bei starkem Wind. Die hilft gut damit die Augen nicht tränen. Bei Kälte bringt das nichts.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke
    Ah, schon wieder am Laufen? Sehr schön. Und dann erst noch zu zweit!

    Das Problem vom unterschiedlichen Tempo haben wir manchmal auch. Aber dann machen wir es so, dass der Schnellere jeweils "Loopings" macht und zum Langsameren zurückkommt. Aber eure Strategie ist auch gut: der Schnellere powert sich am Vortag mit 30km aus! Genial!

    Die trägen Beine werden schnell wieder munter, du wirst sehen. Der erste Lauf war nur ein Herantasten.

    Über die Brille musst du uns mal ein bisschen mehr erzählen, klingt interessant.

    Liebe Grüsse aus Zürich mit spektakulärer Morgensonne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ctarina,
      eine geschickte Lösung habt ihr da entwickelt, das müssen wir auch mal probieren.
      Sicher werden die Beine wieder munter, da habe ich keine Sorge :-)
      Ok, dann poste ich die Brille mal.
      Liebe Grüße aus dem heute noch stürmischen Rheinland
      Elke

      Löschen
  4. Eine gute Taktik, liebe Elke, Chris am Vortag 30 km durch die Gegend scheuchen, damit er am Tag drauf "nur noch" Dein Tempo laufen kann :-))) Und wenn Chris beim nächsten Lauf nicht so ausgepowert ist, zündest Du eben dann die Rakete ;-)

    Es gibt viele Menschen, die den Wind in den Augen nicht mögen. Zum Glück gibt es für alles das richtige Equipment. Mich stört er nicht, Nordlicht eben ;-)

    Liebe Grüße
    Volker


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, Taktik ist selbst beim Lauftraining wichtig! Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ihr da oben mehr an Wind gewöhnt seid oder es euch einfach weniger nervt. Gekauft habe ich die Brille übrigens mal auf Sylt ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Liebe Elke,
    beim Lesen dachte ich schmunzelnd das, was Volker geschrieben hat: Clever! Den Chris am Tag vorher müde machen, dann klappt es auch mit dem gemeinsam Laufen :-)
    Sehr süß das die Katze liegen bleiben darf und die Laufsachen von Chris einfach in Beschlag nehmen darf. So gehört sich das ja auch. Man sieht auch am Blick, das sie das für selbstverständlich hält. Die Sachen wurden ja nur für sie (oder ihn? ) dahin gelegt ;-)))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      also das war keine Absicht von mir, Chris kam selber mit dem Vorschlag! Wenn du wüsstest, was Katze und Kater bei Chris alles dürfen... da bin ich echt neidisch!!! In dem Fall ist es Hoss, der sich breit gemacht. Na und klar liegt das da nur für ihn, wofür denn auch sonst! Aber du kennst das ja ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  6. Na zumindest hast du es versucht mit dem Raketenstart durch Chris mitzunehmen. Ich kenne das Problem verschiedener Tempi auch und wir laufen nie zusammen. Von daher schön dass das geklapt hat.
    Die Katze ist ja herrlich! Und das Chris dann einfach ein anderes Outfit raussucht ist ja auch sehr nett.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      für Katzen ist Chris einfach Traum-Personal ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen